Pharo mischt in fragwürdiger RTL-WG beim „Kampf der Promi-Paare“ mit
Hypnotiseur im Sommerhaus

Paderborn (WB/dk). Ob er sich das vorher gut überlegt hat? Der über Paderborn hinaus bekannte Hypnotiseur Pharo ist ins „Sommerhaus der Stars“ gezogen. Was er dabei erlebt hat, ist von diesem Mittwoch an bei RTL zu sehen.

Mittwoch, 09.09.2020, 11:39 Uhr aktualisiert: 09.09.2020, 11:42 Uhr
Michaela Scherer, Martin Bolze. Foto: Stefan Gregorowius/TVNOW

Der Privatsender zeigt die erste Folge der mittlerweile fünften Staffel um 20.15 Uhr. In der Sommerhaus-WG geht es nicht harmonisch, sondern hämisch zu. Pharo, der mit bürgerlichem Namen Martin Bolze heißt und 63 Jahre alt ist, beteiligt sich mit der Designerin Michaela Scherer (53) am „Kampf der Promi-Paare“.

50.000 Euro für völlige Transparenz

Der Sender wirbt reißerisch für ein fragwürdiges Format, das auf Lästern, Krawall und C-Promis setzt: „Eruptionen überall und die Stimmung brodelt mächtig: Neue Stars, neue Herausforderungen, neues Sommerhaus in Deutschland sowie neues Leben und Lästern gemeinsam unter einem Dach.“ Die Zuschauer erleben am Mittwoch den Einzug der acht Paare, unter denen sich nicht wirklich bekannte Personen befinden: Annemarie Eilfeld mag man noch als Zicke und Drittplatzierte der „Deutschland sucht den Superstar“-Staffel 2009 kennen, die Schauspielerin Diana Herold aus der „Bullyparade“. Diesmal wurde nicht in Portugal gedreht, sondern auf einem Hof in Bocholt im Westmünsterland. Die Einschränkungen durch das Coronavirus waren der Grund dafür.

Wenn die Einschaltquote stimmt, strahlt RTL die elf Folgen mittwochs und sonntags um 20.15 Uhr aus, das Finale am 1. November. Wer in der Show mitmacht, muss sein Beziehungsleben buchstäblich in die Kamera halten, bereit sein, sich rund um die Uhr beobachten zu lassen und bei Spielen mitzumachen, die die Welt nicht braucht. Er muss bis zu vier Wochen lang mit den anderen Paaren in der WG klarkommen und darauf hoffen, dass die zuerst rausfliegen. Dafür kann das Siegerpaar 50.000 Euro einstreichen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7574463?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Wir haben jeden blamiert“
Heute vor 13 Jahren: Als Arminia an der Weser unterging: „Wir haben jeden blamiert“
Nachrichten-Ticker