PBSV-Oberst Thomas Spieker kündigt auch Veranstaltungen für Herbst 2020 an
„2021 wird es ein Schützenfest geben“

Paderborn (WB/itz). Weniger Einnahmen, dafür weniger Ausgaben und keine Mitgliedsaustritte: Der Paderborner-Bürger-Schützenverein (PBSV) wird die Corona-Krise vermutlich ohne große Blessuren überstehen. Das erklärte Oberst Thomas Spieker auf Anfrage.

Dienstag, 08.09.2020, 18:33 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 18:36 Uhr
Oberst Thomas Spieker begrüßt Lars Ueker (links) als neuen Verwaltungsrat der Western-Kompanie und Ralf Hölscher (rechts) als neuen Zeremonienmeister der Maspern. Foto: Christian Nolden

Er sei zudem sehr optimistisch, so Spieker, dass nächstes Jahr wieder ein Schützenfest gefeiert werden könne. Sofern es die gesetzlichen Rahmenbedingen zuließen, soll die nächste größere PBSV-Veranstaltung der Königsabend zu Ehren von Schützenkönig Dirk Scholl im späten Frühjahr 2021 sein.

Schon jetzt bereite der PBSV neue Veranstaltungsformate für den Herbst 2020 vor. Ziel sei es, Freizeitangebote in den einzelnen Zügen der jeweiligen Kompanien zu erarbeiten. Was das sein könne, dazu wollte sich Spieker nicht konkret äußern. Die Planungen liefen, denkbar wären zum Beispiel gemeinsame Wanderungen, wo Abstandsregeln problemlos einzuhalten wären. Zudem plant der PBSV für den 30. Oktober zum Gedenken an die verstorbenen Schützen einen eigenen Gottesdienst im Hohen Dom. Es gehe dabei um alle Verstorbenen seit dem letzten Schützenfest – aber insbesondere auch um diejenigen, die während der Pandemie nicht im gewohnten Rahmen beigesetzt werden konnten.

„Meine Zuversicht ist kein Zweckoptimismus“

Vor genau einem halben Jahr hatte der Bataillonsvorstand des PBSV das letzte Mal getagt. Das erste Treffen in dieser Zusammensetzung fand jetzt unter großer Resonanz statt. „Die Beteiligung war außerordentlich gut und die Rückmeldungen positiv“, berichtet Thomas Spieker. Neben ihm sprachen auch Christoph Plass von der Unity AG, Rüdiger Uhle vom Driburger Brunnen sowie Daniel Sieveke als Landtagsabgeordnete über ihre Erlebnisse in den vergangenen Monaten.

Spieker stellte klar: „ Dass das Schützenfest 2020 nun einmal nicht stattfinden konnte, ist eine bittere Erfahrung. Wenn das nächstes Jahr noch mal passieren sollte, dann wird irgendwann die Sinnfrage gestellt. Meine Zuversicht, dass wir wieder in normale Vereinsabläufe kommen, ist kein Zweckoptimismus.“

Vor der Bataillonsvorstandssitzung trat der Wahlvorstand des PBSV zusammen, um zwei Bataillonsoffiziere neu zu wählen. Zeremonienmeister Matthias Hardeck (Maspern) und Verwaltungsrat Felix Klingenthal (Western) sind aus beruflichen Gründen von ihren Ämtern zurückgetreten. Neuer Zeremonienmeister für die Mas­pern-Kompanie ist Ralf Hölscher. Auf Vorschlag der Western-Kompanie wurde Lars Ueker neuer Verwaltungsrat.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7573629?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Früherer NRW-Ministerpräsident Wolfgang Clement tot
Wolfgang Clement starb am Sonntagmorgen in Bonn. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker