Yves Abel spielt am Mittwoch in der Paderhalle
Die NWD spielt Mittwoch zweimal

Paderborn (WB). Die Nordwestdeutsche Philharmonie spielt am Mittwoch, 9. September, in der Paderhalle Werke von Men­delssohn Bartholdy. Das Konzert ist ausschließlich für Abonnenten.

Dienstag, 08.09.2020, 02:00 Uhr aktualisiert: 08.09.2020, 12:44 Uhr
Dirigent Yves Abel. Foto: Moritz Winde

Das Kulturamt, die Paderhalle und die NWD haben gemeinsam ein Konzept erarbeitet, um das Konzert unter Corona-Bedingungen zu ermöglichen. Es wird zweimal gespielt, um 18 und um 20.45 Uhr.

Die sonst übliche Einführung entfällt, aber dafür gibt es digitalen Ersatz (www.nwd-philharmonie.de/konzerte/online-einfuehrungsvortrag). Das Konzert dauert 70 Minuten, es gibt keine Pause. Programmhefte liegen aus. Die Garderobe ist nicht besetzt, Jacken dürfen in den Saal mitgenommen werden.

„Die Paderhalle hat ein hervorragendes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept für Veranstaltungen mit maximal 466 Gästen entwickelt, das in der Halle aushängen wird. Wir beschränken uns aber auf zweimal circa 345 Gäste. Zwischen den Konzerten wird gereinigt und desinfiziert. Zwar würde es die Corona-Schutzverordnung zulassen, jeden Platz zu besetzen, sofern die Gäste namentlich nachvollziehbar sind, aber viele Abonnentinnen und Abonnenten haben Bedenken vor einer derart vollen Halle“, sagte Kulturamtsleiter Christoph Gockel-Böhner.

Für das Konzert mit dem Symphonischen Orchester des Landestheaters Detmold am 9. Oktober werde es einen freien Verkauf geben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7572770?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Verdi ruft zu Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr auf
Pendler müssen sich am kommenden Dienstag bundesweit auf Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr einstellen.
Nachrichten-Ticker