Stadt will Baugebiet auf Areal des Gotthardshofes ausweisen
Platz für Familien in Dahl

Paderborn-Dahl (WB/mai). Die Stadt Paderborn plant, in Dahl auf dem Gelände des Gotthardshofes ein neues Baugebiet auszuweisen. Die 6882 Quadratmeter große ehemalige Hofstelle hat die Stadt bereits erworben. Nun sollen die planungsrechtlichen Grundlagen geschaffen werden, damit dort sowohl Wohnhäuser als auch eine Seniorenwohnanlage entstehen können. Der Bau- und Planungsausschuss befasst sich mit der Thematik am Donnerstag, 20. August (17 Uhr, Rathaus).

Freitag, 14.08.2020, 10:59 Uhr aktualisiert: 14.08.2020, 11:02 Uhr
Mitten in Dahl soll auf der ehemaligen Hofstelle des Gotthardshofes ein neues Baugebiet entstehen. Foto: Google Maps

Das neue Wohngebiet soll mit einer Stichstraße mit Wendehammer über die Straße Ellerwinkel erschlossen werden, wo die Hofzufahrt durch zwei Bäume charakteristisch markiert werde. Die alte landwirtschaftliche Hofzufahrt, die an der Ellerstraße/Schluchtweg beginnt, soll als Fußweg hergerichtet werden. Erhalten bleiben soll bei der Planung möglichst auch das vorhandene Wohnhaus, das die Untere Denkmalbehörde aufgrund seiner Bauweise als ortsbild- beziehungsweise kulturlandschaftsprägend einstuft. Die landwirtschaftlichen Nebengebäude wie Remise und Stallungen würden abgerissen.

Zweigeschossige Bauweise

Die Verwaltung habe sich bereits seit einiger Zeit bemüht, weitere geeignete Flächen in Dahl zu erwerben, teilt die Technische Beigeordnete Claudia Warnecke in der Beschlussvorlage zur Aufstellung eines entsprechenden Bebauungsplanes mit. Mehrere Versuche seien jedoch aufgrund geografischer, topografischer oder entwässerungstechnischer Gründe gescheitert. Beim Ankauf des Gotthardshofes sei es besonders positiv, dass die Stadt das Gelände erwerben konnte, ohne landwirtschaftliche Tauschflächen bereitstellen zu müssen. Um den Hochwasserschutz in dem neuen Baugebiet sicherzustellen, ist eine Fläche für den Hochwasserschutz vorgesehen. Außerdem soll eine hochwasserangepasste Bauweise empfohlen werden, da Teile des Gebietes im möglichen Überschwemmungsbereich des Ellerbaches liegen.

Was die mögliche Bebauung der ehemaligen Hofstelle angeht, empfiehlt das Stadtplanungsamt maximal zweigeschossige Einzelhäuser mit bis zu zwei Wohneinheiten im östlichen Bereich sowie zweigeschossige Mehrfamilienhäuser im westlichen Bereich. Dort könne gegebenenfalls auch eine Seniorenwohnanlage in Form von Wohngemeinschaften angesiedelt werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7534522?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Edmundsson lässt Arminia jubeln
Der Jubel ist riesig: Die Arminen feiern ihren Siegtorschützen Joan Simun Edmundsson (Mitte). Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker