Neuer Spielplatz am Dr.-Rörig-Damm in der Stadtheide eingeweiht
1000 Quadratmeter zum Toben

Paderborn (WB). Ein Spielplatz ganz nach Wunsch der Kinder und Eltern – das ist der neue rund 1000 Quadratmeter große Spielplatz mit Ritterturm und rollstuhlgerechtem Sandspielbereich am Dr.-Rörig-Damm auf Höhe des Heinrich-Sprenger-Wegs in der Stadtheide.

Freitag, 07.08.2020, 09:39 Uhr
Mit Ritterburg, Wackelpferd und rollstuhlgerechter Sandspielfläche: Den neuen Spielplatz in der Stadtheide am Dr.-Rörig-Damm hat Bürgermeister Michael Dreier (vorne Mitte) jetzt zusammen mit Annkatrin Domann (von links), Carina Fischer (beide vom Jugendamt der Stadt Paderborn), Petra Erger (Leitung des Jugendamtes), Lea Lengeling (Bauleiterin vom Amt für Umweltschutz und Grünflächen), der Technischen Beigeordneten Claudia Warnecke sowie Bernhard Schaefer (Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses) eröffnet.

Bevor aus der von einem Wassergraben eingefassten Grünfläche nämlich ein Spielplatz wurde, befragte die Stadt Paderborn die Kinder des naheliegenden Kindergartens Unter den Linden und der Bonifatius Grundschule mittels Fragebogen und Malaktion nach ihren Wünschen und Ideen. Auch Anwohner hatten im März 2019 die Möglichkeit, Wünsche und Anregungen für die Planung des Spielplatzes persönlich abzugeben oder sich Online zu äußern.

Viele junge Familien

Das Ergebnis eröffnete Bürgermeister Michael Dreier jetzt im Beisein der Technischen Beigeordneten Claudia Warnecke, der Leiterin des Jugendamtes Petra Erger, Bernhard Schaefer (Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses), Lea Lengeling (Bauleiterin; Amt für Umweltschutz und Grünflächen) sowie Annkatrin Domann und Carina Fischer vom Jugendamt. „In den vergangenen Jahren ist hier ein richtig neues kleines Stadtquartier herangewachsen, mit vielen jungen Familien und einem Kindergarten nebenan. Daher freue ich mich sehr, dass wir hier jetzt auch einen wunderschön in die Natur eingebetteten Spielplatz anbieten können“, sagte Bürgermeister Michael Dreier bei der Eröffnung. Ritterturm, Hangrutsche, Wackelpferd, Balancierstelzen, eine Sandspielfläche mit Sandspieltischen und ganz viel Platz für freies Spiel laden ab jetzt zum Spielen ein. Drei Bänke und viele auf der Fläche verteilte Sitzquader bieten dazu Sitzmöglichkeiten für Eltern an.

Viel Fläche zum Toben

Mit der Gestaltung des Spielplatzes orientiert sich die Stadt Paderborn an den eingegangenen Wünschen der Eltern und Kinder nach einem naturnahen Spielplatz mit viel freier Fläche zum Toben. Das Gelände wurde naturnah mit Hügeln modelliert, mit Palisaden eingefasst, auf denen auch balanciert werden kann sowie mit liegenden Stämmen zum kreativen Spielen ausgestattet. 35 Tonnen Spielsand ohne Lehmanteil wurden für die Sandspielfläche aufgeschüttet, damit der Sand auch bei Regen nicht verschlammt.

Einzig dem Wunsch nach einem Baumhaus konnte die Stadt nicht nachkommen, denn bisher gibt es noch keine Schatten spendenden Bäume auf der Fläche. Dies wird aber im Herbst nachgeholt, wenn die Pflanzzeit wieder beginnt. Dann sollen noch standortgerechte, schnell wachsende Gehölze wie Weiden, Ahornbäume, Haselnusssträucher und Felsenbirnen gepflanzt werden, die im nächsten Jahr für Schatten sorgen sollen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7524948?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Vermisster Mountainbiker wohlbehalten wieder aufgetaucht
Die Suche nach dem Mann wurde am Mittwoch abgebrochen. Foto:
Nachrichten-Ticker