Vierter und letzter Bauabschnitt der Ortsdurchfahrt soll im Herbst beginnen
Wieder freie Fahrt in Wewer

Wewer (WV). Die Baustellengeplagten Weweraner dürfen aufatmen. Von diesem Samstag an ist die Ortsdurchfahrt in Wewer bis zum Beginn des vierten und letzten Bauabschnittes wieder frei. Die Kanal- und Straßenarbeiten im Rahmen des dritten Bauabschnittes der Erneuerung des Alten Hellwegs sind nach Angaben der Stadt Paderborn so gut wie abgeschlossen.

Freitag, 03.07.2020, 18:00 Uhr
An diesem Samstag wird der Alte Hellweg in Wewer wieder freigegeben. Nachdem am 1. und 2. Juli die Asphaltdeckschicht eingebaut worden ist, müssen jetzt nur noch Restarbeiten an den Gehwegen, die Beschilderung und die Markierung erfolgen.

Lediglich im Bereich der Gehwege müssten noch Arbeiten durchgeführt werden. Dies sei aber unter fließendem Verkehr möglich, weshalb auch die Busse des Padersprinters wieder regulär fahren. Außerdem würden kommende Woche auch noch Markierungsarbeiten sowie die Beschilderung vorgenommen.

Damit liefen die Arbeiten nach Angaben der Stadt deutlich schneller als geplant. Ursprünglich sollte der dritte Bauabschnitt bis Herbst dieses Jahres andauern. Seit 28. Januar liefen die Arbeiten an Straße und Kanal in dem rund 230 Meter langen Abschnitt des Alten Hellwegs zwischen der Einmündung der Wasserburg auf den Alten Hellweg/Höhe Im Tigg bis zur Einmündung der Straße Lanfert.

1200 Quadratmeter neues Pflaster

Sechs Kanalschachtbauwerke wurden eingebaut und die Hauptkanäle bis zu einem Durchmesser von 1,40 Meter und bis zu einer Tiefe von 4,75 Meter erneuert. 1250 Quadratmeter Fahrbahnoberfläche wurden neu hergestellt. Außerdem wurden die Regenabläufe erneuert und 1200 Quadratmeter neues Pflaster auf den neuen Gehwegen verbaut.

Im Herbst soll der letzte Bauabschnitt beginnen. Die Ausschreibung für diesen Abschnitt von Lanfert bis zum Kreisverkehr, inklusive Bereichen von den Straßen Winkelsgarten und Im Tigg, werde zurzeit vorbereitet und soll in den kommenden Wochen erfolgen. Diverse Kanäle im Straßenbereich sollen erneuert werden.

Sobald detaillierte Informationen zu dem vierten Bauabschnitt vorliegen, werden diese entsprechend über die Presse und die Homepage der Stadt Paderborn mitgeteilt. Anwohner werden per Anschreiben informiert.

Die Stadt Paderborn bedankt sich bei allen Anwohnern, Gewerbetreibenden und Bürgern für die gute Zusammenarbeit während der Bauzeit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7479630?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Häftlinge nutzen Skype
Auch die JVA Herford bietet Videotelefonie an. Foto: Moritz Winde
Nachrichten-Ticker