Trickbetrüger machen im Supermarkt in Paderborn-Wewer Beute
Wechselgeldbetrug: Polizei sucht Zeugen

Paderborn (WB). Nach einem Wechselgeldbetrug in Paderborn sucht die Polizei nach Zeugen. In einem Supermarkt in Paderborn-Wewer hatte ein Trickbetrüger-Pärchen Beute gemacht.

Mittwoch, 10.06.2020, 15:55 Uhr aktualisiert: 10.06.2020, 15:58 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Ein Mann und eine Frau hatten am vergangenen Donnerstagnachmittag gegen 15.45 Uhr den Supermarkt am Alten Hellweg in Paderborn-Wewer betreten. Sie kauften Kleinigkeiten und baten die Kassiererin während des Bezahlvorgangs um den Wechsel eines 500 Euro-Geldscheins in eine kleinere Stückelung.

Die Kassiererin wechselte das Geld, doch der Mann gab es ihr mit dem Hinweis zurück, das Geld doch noch einmal in einer anderen Stückelung haben zu wollen. Die Kassiererin wechselte das Geld erneut und die beiden Tatverdächtigen verließen den Verkaufsraum. Kurze Zeit später stellte der Inhaber des Supermarktes fest, dass in der Kasse Geld fehlte und informierte die Polizei.

Die Tatverdächtigen könnten mit einem blauen VW Jetta älterer Bauart mit dem irischen Kennzeichen DD1664 geflüchtet sein. Eine Fahndung nach dem Fahrzeug durch die Polizei verlief bislang erfolglos.

Weiterer Betrugsversuch

Beide Tatverdächtigen sollen zwischen 30 und 40 Jahre alt und Südländer sein. Der Mann hatte eine kräftige Statur und einen Vollbart. Er trug zur Tatzeit eine schwarze Hose, ein gelbes T-Shirt, eine schwarze Jacke sowie schwarze Schuhe und ein schwarzes Cap mit dem Schirm nach hinten gedreht.

Die Frau war ebenfalls von kräftiger Statur. Sie trug ein dunkles Oberteil, eine dunkle Hose und hatte eine dunkle Handtasche dabei. Dazu hatte sie einen blauen Schal in das Gesicht gezogen.

Möglicherweise geht auch ein versuchter Trickbetrug gegen 18.20 Uhr an der Borchener Straße in Paderborn auf das Konto der beiden Personen. Er scheiterte, weil einem Ladendetektiv das Verhalten des Mannes und der Frau verdächtig vorkam. Beide verschwanden im Anschluss in unbekannte Richtung.

Zeugen werden gebeten, sich mit sachdienlichen Hinweisen – zum Beispiel zu dem blauen VW Jetta mit irischem Kennzeichen – unter der Telefonnummer 05251/3060 bei der Polizei zu melden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7444539?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Nach Innenstadt-Attacke: Tatverdächtiger wieder frei
Im Krankenhaus haben Polizisten der Familie Hammoud eine Gefährderansprache gehalten. Foto: Ruthe
Nachrichten-Ticker