In Paderborn parkende Autos beschädigt – Polizei sucht Zeugen
Fahrerflucht nach zwei Unfällen

Paderborn (WB). Nach zwei Karambolagen mit geparkten Autos an der Straße Im Lohfeld in Paderborn hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Samstagvormittag Fahrerflucht begangen.

Mittwoch, 03.06.2020, 10:54 Uhr aktualisiert: 03.06.2020, 11:24 Uhr
Die Paderborner Polizei ist auf der Suche nach einem Unfallverursacher, der Fahrerflucht begangen hat. Foto: dpa

Gegen 9.45 Uhr hörte ein Anwohner am Samstag, 30. Mai, einen Knall von der Straße. Um kurz nach 10 Uhr stellte er fest, dass sein in Richtung Erzberger Straße am rechten Straßenrand geparkter Audi A4 an der linken Seite verschrammt war. Nicht weit davon entfernt war auch ein geparkter Ford Transit angefahren worden. Von dem Wagen lagen Teile des abgefahrenen Außenspiegels auf der Straße.

Der Unfallverursacher ist vermutlich in Richtung Erzberger Straße weitergefahren, ohne sich um die Schäden zu kümmern. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7433987?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Als Curko den Fehdehandschuh warf
Der 20. Oktober 2000 war der Tag, an dem Goran Curko bei Arminia die Brocken hinwarf. Der damals 32 Jahre alte Serbe hatte sich mit den Fans angelegt. Weil er beim Spiel gegen Mannheim vorzeitig den Platz verließ, durfte Dennis Eilhoff ins Tor. Foto: Hörttrich
Nachrichten-Ticker