Zwei Männer verdächtig – auch Arztpraxen in Paderborn betroffen
Desinfektionsmittelspender aus Krankenhaus gestohlen

Paderborn (WB). Desinfektionsmittelspender und Seifenspender haben am Freitag auf der Liste zweier Männer gestanden. Kaufen wollten sie diese jedoch nicht. Stattdessen stahlen sie die Spender im Brüderkrankenhaus und in Praxen im Medico-Ärztehaus an der Husener Straße in Paderborn aus den Toilettenräumen.

Dienstag, 12.05.2020, 16:29 Uhr aktualisiert: 12.05.2020, 17:39 Uhr
Desinfektionsmittelspender und Seifenspender haben die Diebe gestohlen. Foto: dpa

Nach Angaben der Polizei ereigneten sich die Taten zwischen 12 und 14.30 Uhr. Die Beamten vermuten, dass zwei Männer an den Diebstählen beteiligt waren. In den Praxen fragten die unbekannten Männer nach Terminen und baten, die Toiletten nutzen zu dürfen. Später wurden die Diebstähle von insgesamt fünf Desinfektionsspendern und zehn Seifenspendern festgestellt.

In einer Mitteilung der Polizei heißt es, die „beiden Tatverdächtigen sprachen akzentfreies hochdeutsch. Einer war 30 bis 35 Jahre alt, circa 1,90 Meter groß und hatte eine schlanke, sportliche Statur. Der türkisch aussehende Mann hatte kurze, schwarze Haare und trug eine dunkle Arbeitshose sowie eine dunkle Jacke.“ Er habe einen Rucksack getragen und während eines Falls einen Mund-/Nasenschutz getragen. „Sein mutmaßlicher Komplize war etwa 1,90 Meter groß, schlank und um 50 Jahre alt. Er hatte ein gepflegtes Aussehen und kurze helle Haare. Bekleidet war er mit einem karierten Hemd und einer Weste“, so die Polizei weiter.

Hinweise auf Tatverdächtige nimmt die Polizei unter Telefon 05251/3060 entgegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7406276?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Maskenpflicht in NRW auch im Unterricht
Symbolbild. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker