Schmorende Kondensatoren im Technikraum –- keine Gefahr für Patienten Feuerwehreinsatz in Paderborner Krankenhaus

Paderborn (WB). Die Feuerwehr Paderborn wurde am frühen Samstagmorgen wurde durch die automatische Brandmeldeanlage zu einem Paderborner Krankenhaus gerufen. Aufgrund des besonderen Einsatzobjekts wurde unmittelbar ein Großaufgebot an Einsatzkräften alarmiert.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Aufgrund einer starken Verrauchung durch schmorende Kondensatoren in einem Technikraum hatten um 4.37 Uhr automatische Rauchmelder den Alarm ausgelöst.

Der unter Atemschutz vorgehende Trupp konnte mittels einer Wärmebildkamera schnell den Schadenort genau ermitteln. Die Anlage konnte vom Stromnetz getrennt werden, so dass keine größeren Löschmaßnahmen erforderlich waren. Die Räumlichkeiten mussten anschließend mittels eines Hochleistungslüfters belüftet werden.

Dank der frühen Branderkennung durch die Brandmeldeanlage konnte ein größerer Schaden wirksam verhindert werden. Glücklicherweise waren zu keiner Zeit Patienten in Gefahr. Nach nur etwa 60 Minuten konnten die Einsatzmaßnahmen beendet werden.

Die hauptberuflichen Kräfte der Feuerwachen Nord und Süd wurden durch die ehrenamtliche Einheit der Stadtheide tatkräftig unterstützt. Darüber hinaus leisteten der Rettungsdienst und die Polizei Unterstützung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7403118?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F