Strenge Sicherheitsvorkehrungen bleiben bestehen Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ öffnet

Paderborn (WB). Am kommenden Samstag, 9. Mai, öffnet das Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ in Paderborn-Elsen wieder seine Schranken für alle Privat- und Kleingewerbekunden. An diesem und dem Folgesamstag ist bis 14 Uhr geöffnet. Das hat der Abfallentsorgungsbetrieb Kreis Paderborn (A.V.E.) am Dienstag mitgeteilt.

Das Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ in Paderborn-Elsen öffnet an diesem Samstag wieder seine Schranken für alle Privat- und Kleingewerbekunden.
Das Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ in Paderborn-Elsen öffnet an diesem Samstag wieder seine Schranken für alle Privat- und Kleingewerbekunden. Foto: WB

Es können dann wieder alle Arten häuslicher Abfälle wie Rest- und Sperrmüll, Grünabfall, Papier/Pappe, Altholz, Metallschrott, Elektroaltgeräte sowie Schadstoffkleinmengen uneingeschränkt abgegeben werden. Auch der Verkauf von „Pader-Kompost“ ist wieder möglich. Wegen der anhaltenden Coronakrise bleiben aber die strengen Sicherheitsvorkehrungen bestehen.

„Diese Nachricht dürfte für alle Privathaushalte und Kleingewerbebetriebe eine gute Nachricht sein“, ist sich A.V.E.-Betriebsleiter Martin Hübner sicher. „Unseren Privatkunden, Häuslebauern und Gartenbesitzern wurde mit der Schließung des Entsorgungszentrums im März eine mehrwöchige Geduldzeit abverlangt. In den vielen Telefongesprächen haben aber die weitaus meisten Privat- und Kleingewerbekunden mit sehr viel Verständnis reagiert, wofür wir, das gesamte A.V.E-Team, uns ganz herzlich bedanken“, erklärt Hübner.

Gleichzeitig wird mit Öffnung auch der Grüngutkreislauf in Gang gesetzt, indem wieder der Verkauf von „Pader-Kompost“ zulässig ist. Die ausgesetzten „PaKo“-Frühjahrsaktionswochen mit attraktiven Preisen werden bis zum 30. Mai verlängert.

Bürger sollen Sicherheitsmaßnahmen einhalten

In Bezug auf die Corona-Sicherheitsmaßnahmen ist der A.V.E. laut Hübner von dieser Woche sanitär- und hygienetechnisch in der Lage, dem gesamten Betriebspersonal einen sehr hohen Sicherheitsstandard zu gewährleisten, um somit den Volllastbetrieb wieder zu erlauben. Der A.V.E.-Betriebschef macht aber deutlich, dass die Corona-Krise noch längst nicht bewältigt ist. Es gelten weiterhin sehr strenge Sicherheitsvorkehrungen bei der Abfallübergabe auf dem Entsorgungsgelände: Anlieferungen mit dem Auto sind bis max. zwei Personen erlaubt. Bei der Abfallentladung sind Nasen-/ Mundschutztücher zu tragen. Zudem gilt die strikte Einhaltung eines ausreichenden Sicherheitsabstandes zwischen den Kunden untereinander und dem Betriebspersonal von 1,5 bis 2 Metern. Auf die Barzahlung sollte sowohl im Wiegehaus als auch auf der benachbarten „Pkw-Rampe“ möglichst verzichtet werden. An beiden Stellen kann alternativ mit EC-Karte bezahlt werden.

Öffnungszeiten

Das Entsorgungszentrum „Alte Schanze“ hat von Montag bis Freitag unverändert zwischen 8 und 17 Uhr und an den beiden Folgesamstagen von 8 bis 14 Uhr geöffnet, danach wieder bis 13 Uhr. Wenn möglich, sollte die Abfallanlieferung an den meist stark frequentierten Samstagen vermieden werden. Weitere aktuelle Informationen gibt es dazu auf den Internetseiten:

www.ave-kreis-paderborn.de und www.paderkompost.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7397024?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F