CDU sucht Bewerber für das Landratsamt in Paderborn Parteifreunde dürfen Hut in den Ring werfen

Paderborn (WB). Nach der überraschenden Ankündigung von Paderborns Landrat Manfred Müller (CDU), nicht erneut kandidieren zu wollen, hat sich der CDU-Kreisvorstand am Samstag zur Video-Krisensitzung getroffen. Einstimmig wurde beschlossen, allen an einer Kandidatur interessierten Parteifreunden Gelegenheit zu geben, ihre Kandidatur bis Mittwoch dem Kreisgeschäftsführer zu erklären.

Von Ingo Schmitz
CDU-Kreisvorsitzender Christoph Rüther hat am Samstag mit dem CDU-Kreisvorstand über das Bewerbungsverfahren per Videokonferenz gesprochen.
CDU-Kreisvorsitzender Christoph Rüther hat am Samstag mit dem CDU-Kreisvorstand über das Bewerbungsverfahren per Videokonferenz gesprochen. Foto: WB

Nach Angaben von CDU-Kreisgeschäftsführer Hanswalther Lüttgens sei in der Videokonferenz auf eine Personaldiskussion über mögliche Kandidaten verzichtet worden. Somit haben nun alle potentiellen Bewerber eine Chance, innerhalb von vier Tagen ihren Hut in den Ring zu werfen. Bislang sind noch keine konkreten Bewerber bekannt. Als einer der heißen Kandidaten wird CDU-Kreisvorsitzender Christoph Rüther gehandelt, der derzeit Bürgermeister in Bad Wünnenberg ist und ursprünglich dort bei den Kommunalwahlen ein zweites Mal kandidieren wollte.

Die Kreisvorstandsmitglieder der CDU, die Manfred Müller noch im Februar das Vertrauen ausgesprochen hatten für eine vierte Amtszeit als Landrat, zeigten sich tief betroffen über seine seitdem weiter fortschreitenden gesundheitlichen Probleme und wünschten ihm baldige Genesung.

Die CDU hatte sich bis Anfang des Jahres Zeit gelassen, ihren Bewerber für das Landratsamt zu präsentieren. Erwartungsgemäß war das Votum auf den 59-jährigen Manfred Müller gefallen, der seit 2004 Chef im Kreishaus ist.

Wie berichtet, hatte Müller am Donnerstag in einer sehr persönlichen Erklärung die Gründe für seinen Rückzug erklärt. Nach großen gesundheitlichen Problemen und mehreren operativen Eingriffen folge er dem ärztlichen Rat und verzichte auf eine erneute Kandidatur. Seine Entscheidung hatte im Kreis Paderborn für Bestürzung bei Parteifreunden als auch bei Mitgliedern der Opposition gesorgt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7393208?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F