Generalvikar Alfons Hardt freut sich über die Initiative
Zu Ostern Flagge zeigen

Paderborn (WB). Schützenbruderschaften und -vereine setzen in der Corona-Krise ein besonderes Zeichen: Unter dem Motto „Zu Ostern Flagge zeigen!“ rufen sie dazu auf, vom Abend des Karsamstags bis zum Ostermontag als Zeichen der Hoffnung die Schützenfahnen vor Ort zu hissen.

Freitag, 10.04.2020, 11:45 Uhr aktualisiert: 10.04.2020, 11:50 Uhr
Generalvikar Alfons Hardt freut sich über die Initiative „Zu Ostern Flagge zeigen!“. Foto: Erzbistum Paderborn

Einwohner sind nach Angaben des Erzbistums Paderborn eingeladen, ihre Häuser oder Gärten mit den Ortsfahnen zu schmücken. Die Fahnen sollen zum Signal dafür werden, dass zu Ostern der Sieg von Hoffnung und Zuversicht über Angst und Not gefeiert wird – gerade auch in Zeiten von Corona.

Die gehissten Flaggen sollen auch ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung sein für die Menschen, die momentan mit besonders großem Engagement für andere Menschen da sind.

Generalvikar Alfons Hardt freut sich über die Initiative: „Diese Aktion ist ein sehr schönes Zeichen, das Solidarität untereinander ausdrückt. Vor allem aber macht die Initiative das christliche Fundament und die gemeinsamen Werte der Schützenbrüder und -schwestern deutlich. Ich wünsche der Aktion, dass sich viele Schützen im Erzbistum Paderborn daran beteiligen.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7365595?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Hakenkreuz-Christbaumkugel in Chat-Gruppe der Polizei
Im Dritten Reich gab es Christbaumkugeln mit Hakenkreuz. Dieses Bild entstand in einer Ausstellung über historischen Weihnachtsschmuck. Das Gesetz erlaubt das Zeigen eines solchen Fotos in Berichten über zeitgeschichtliche Vorgänge. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker