439 Menschen mit dem Coronavirus infiziert, 19 mehr als am Vortag
Zahl der Todesopfer im Kreis Paderborn steigt auf zehn

Paderborn (WB). Im Kreis Paderborn sind bislang 439 Menschen positiv auf eine Coronavrus-Infektion getestet worden (Stand: 8. April, 16 Uhr) – 18 mehr als am Tag zuvor. Es gibt auch weitere Todesopfer.

Mittwoch, 08.04.2020, 16:16 Uhr aktualisiert: 08.04.2020, 16:48 Uhr
Symbolbild.

Die Gesamtzahl schlüsselt sich auf wie folgt: Altenbeken 6, Bad Lippspringe 11, Bad Wünnenberg 26, Borchen 10 Büren, 16 Delbrück 45, Hövelhof 44, Lichtenau 9, Paderborn 234, Salzkotten 38.

Insgesamt sind nun zehn Menschen im Kreis Paderborn verstorben, die positiv auf Covid-19 getestet waren. Bei allen Verstorbenen handelt es sich nach Angaben des Kreisgesundheitsamtes um Senioren mit Vorerkrankungen. Die zwei neu gemeldeten Todesfälle sind eine 88-jährige Frau aus einem Paderborner Pflegeheim, die in der Nacht zu Mittwoch verstarb. Der zweite Fall ist ein 75-jähriger Mann aus Büren. Dieser verstarb bereits am Wochenende, dies wurde dem Kreisgesundheitsamt aber erst jetzt mitgeteilt.

Aufteilung der Todesfälle insgesamt: vier Frauen und sechs Männer. Darunter sechs Personen aus einem Paderborner Pflegeheim sowie zwei Paderborner, die im Krankenhaus verstarben. Ein Bürener Bürger, der zuhause lebte und im Krankenhaus verstarb, sowie ein Todesfall aus einer Hövelhofer Einrichtung.

39 Personen werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, sechs davon intensivmedizinisch. 59 sind gesund aus der Quarantäne entlassenen.

Alle Entwicklungen rund um Corona im News-Blog.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7362783?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker