Zahl der Verstorbenen auf fünf gestiegen – 22 Infektionen in Salzkottener Klinik
334 Menschen im Kreis Paderborn an Corona erkrankt

Paderborn (WB). Im Kreis Paderborn sind insgesamt 334 Menschen positiv auf eine Coronavirus-Infektion getestet worden (Stand: 2. April, 17 Uhr.) Am Tag zuvor waren es 291. Fünf Menschen im Kreis Paderborn sind dem Virus inzwischen erlegen.

Donnerstag, 02.04.2020, 17:38 Uhr aktualisiert: 02.04.2020, 17:40 Uhr
Symbolbild.

Die Gesamtzahl schlüsselt sich auf wie folgt: Altenbeken: 5, Bad Lippspringe: 7, Bad Wünnenberg: 26, Borchen: 6, Büren: 11, Delbrück: 38, Hövelhof: 28, Lichtenau: 7, Paderborn: 184 und Salzkotten: 22. Am Donnerstagnachmittag teilte, das St.-Josefs-Krankenhaus in Salzkotten mit, dass dort 22 Corona-Infektionen aufgetreten seien.

Eine 97-jährige Frau, die positiv auf Covid-19 getestet war, ist verstorben. Insgesamt sind damit fünf Personen im Kreis Paderborn in Zusammenhang mit Corona gestorben.

29 Personen werden zurzeit im Krankenhaus behandelt, drei davon intensivmedizinisch. 49 sind gesund aus der Quarantäne entlassenen.

Alle Entwicklungen rund um Corona in unserem News-Blog.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7354799?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Falsche Polizisten sollen fast 700.000 Euro erbeutet haben
Ein Justizbeamter führt den 22-jährigen Angeklagten in den Gerichtssaal. Links sein Verteidiger Tobias Diedrich. Im Vordergrund Rechtsanwalt Peter Rostek im Gespräch mit der 23-jährigen Angeklagten. Die Frau brach zu Prozessauftakt in Tränen aus. Foto: Bernhard Pierel
Nachrichten-Ticker