Paderborner Malteser besuchen Menschen per Telefon
Trotz Corona keine Einsamkeit

Paderborn (WB). Jetzt in der Corona-Krise ist die beste Bewährung für das noch junge Angebot der Malteser: Menschen, die nicht mehr vor die Tür kommen und denen es an Gesprächen fehlt, bieten sie mit ihrem Telefonbesuchsdienst eine Möglichkeit an, in Kontakt zu bleiben.

Dienstag, 17.03.2020, 09:56 Uhr aktualisiert: 17.03.2020, 09:58 Uhr
Monikas Franze (Leiterin Soziales Ehrenamt) und Luong Weinert-Schütte.

Zunächst als Service für vornehmend ältere Menschen gedacht, die nicht mehr aus dem Haus kommen, hat der Dienst der Malteser gerade in der jetzigen Situation seinen Sinn: Menschen kommen miteinander in Kontakt, sprechen und tauschen sich aus. „Wir können hierdurch ganz konkret unsere Solidarität mit Menschen aus den Risikogruppen oder in Quarantäne zeigen“, beschreibt das Stefanie Friemuth, die Stadtbeauftragte der Malteser. Menschen die angerufen werden wollen oder auch welche, die als Ehrenamtliche in dem Dienst mitwirken wollen, können sich jetzt melden.

Angebot ist kostenlos

Der Besuchsdienst per Telefon funktioniert ganz einfach. Interessierte melden sich bei der Bereichsleitung Monika Klein-Franze. Nach einem Erstgespräch schafft sie die richtigen Paarungen aus Menschen, die anrufen und anderen, die angerufen werden wollen. Das notwendige Handwerkszeug, Einfühlungsvermögen, Empathie aber auch eine positiv zugewandte Professionalität bringen die Malteser Ehrenamtlichen mit. Jetzt wo Schulen und Kitas geschlossen seien und Kinder den Kontakt zu Großeltern meiden sollten, sei es Zeit für neue Wege der Besuche, beschreibt Stefanie Friemuth, dass das Konzept der Malteser wie gemacht scheint für solche Fälle wie Corona.

Die vielen Senioren, die ganz alleine lebten, dürften in dieser Situation nicht aus dem Blick geraten. Für sie schlage das Problem, sich nicht mehr mit anderen zu treffen, schnell in Einsamkeit um. Der Malteser-Hilfsdienst Paderborn biete mit seinem kostenlosen Telefonbesuchsdienst genau dort Hilfe an, um den Kontakt zu alleinstehenden älteren Menschen zu halten oder zu schaffen.

Wer das regelmäßige Gespräch mit den Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern wünsche, melde sie sich unter folgender Telefonnummer 05251/7774616 oder schreibe eine E-Mail an monika.franze@malteser.org oder luong.weinert-schuette@malteser.org.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7330615?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker