Paderborner Domprobst: Tägliche Übertragung via Internet geplant
Dom geöffnet, aber keine Gottesdienste

Paderborn (WB). Auch im Paderborner Dom wird es von Montag, 16. März, an keine Gottesdienste mehr geben. Das hat Dompropst Joachim Göbel am Sonntagmittag mitgeteilt.

Sonntag, 15.03.2020, 12:44 Uhr aktualisiert: 15.03.2020, 17:42 Uhr
Der Paderborner Dom bleibt für Gebete von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Foto: Hannemann

Die öffentlichen Gottesdienste sollen bis auf weiteres ausgesetzt werden, heißt es in einer Mitteilung.

Joachim Göbel teilte mit: „Wir werden uns bemühen, einen Gottesdienst am Tag über das Internet zu übertragen.“

Der Dom soll aber weiterhin täglich von 9 bis 18 Uhr für das persönliche Gebet geöffnet bleiben. „Geben Sie auf sich acht – und auf den nächsten Menschen, der sie vielleicht braucht. Beten wir füreinander“, teilte der Dompropst mit.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7327956?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
In 50 Jahren elf Millionen Besucher begeistert
Viele Eltern haben einen überdachten Spielplatz vermisst. Im Spätsommer soll aus der ehemaligen Ausstellungsscheune (2.v.l.) ein Indoor-Spielplatz für Kinder werden, bei dem unter anderem ein Heuwagen zum Spielen und Klettern einlädt.
Nachrichten-Ticker