Theater Paderborn sucht nach längerer Zeit wieder Statisten für Shakespeare-Stück Er hat die Rolle des Soldaten

Paderborn (WB). „Ich versuche, ein möglichst grimmiges Gesicht zu machen“, sagt Tobias Forth. Ogün Derendeli lacht und scherzt: „Das ist das Wichtigste.“ Seit Samstag hat Tobias Forth eine Statistenrolle im Shakespeare-Klassiker „Was ihr wollt“ am Theater Paderborn. Beim Casting für die Komödie lernte der 52-jährige Paderborner mit Ogün Derendeli und Carsten Faseler zwei Schauspieler kennen, mit denen er dann ab Ende März immer wieder kurz auf der Bühne stehen wird.

Von Dietmar Kemper
Tobias Forth (Zweiter von links) wird von Carsten Faseler, Daniel Thierjung und Ogün Derendeli (von links) unterstützt.
Tobias Forth (Zweiter von links) wird von Carsten Faseler, Daniel Thierjung und Ogün Derendeli (von links) unterstützt. Foto: Dietmar Kemper

Athletische Figur ist vorhanden

In seinem Aufruf suchte das Theater Personen möglichst mit athletischer Figur und Theatererfahrung. Tobias Forth passt perfekt: Er ist 1,92 Meter groß, spielt ambitioniert Beachvolleyball und kennt außerdem Theaterbühnen nicht nur vom Sehen. „Ich habe bei der Studiobühne der Universität mitgespielt“, erzählte er Daniel Thierjung, dem Dramaturgen des Paderborner Theaters. Der ließ Forth und die beiden Schauspieler die Szene kurz durchspielen und rief danach: „Sie sind engagiert“.

Tobias Forth darf in „Was ihr wollt“ zupacken, aber nicht sprechen. Er begleitet einen Offizier und verhaftet mit einem weiteren Soldaten den Marinekapitän Antonio, der sich im Krieg gegen Illyrien unrühmlich als Pirat hervorgetan hat und den es fatalerweise später wieder dorthin verschlägt.

Bis zu 18 Mal wird das Paderborner Ensemble das Shakespeare-Stück voraussichtlich aufführen. Und was ist, wenn ein Statist krank wird oder beruflich an dem einen oder anderen Termin aussetzen muss? „Wir möchten insgesamt vier Statisten für die beiden Soldatenrollen haben, um flexibel zu sein“, sagte Dramaturg Daniel Thierjung am Samstag.

Statisten sind schwer zu finden

Wer nun denkt „Kein Problem, da melden sich doch bestimmt ganz viele“, der irrt sich gewaltig. Weil beim ersten Casting vor zwei Wochen nur zwei Statisten gewonnen werden konnten, setzte das Theater für Samstag einen weiteren Termin an. Nur Tobias Forth kam. Zum Glück hat Daniel Thierjung noch einen weiteren Kandidaten im Hinterkopf, aber er weiß aus Erfahrung: „In Paderborn sind die Leute zurückhaltender. Vielleicht ist hier noch die Vorstellung verbreitet, dass das Theater ein Musentempel ist und dass man da selbst nicht auf der Bühne stehen kann. Diejenigen, die sich auf eine Statistenrolle einlassen, sind immer sehr gewissenhaft. Das Problem ist, welche zu finden.“

Schon länger hatte das Theater keine Statisten mehr gesucht. Zuletzt war das in der Spielzeit 2017/18 bei Brechts „Mutter Courage“ der Fall, als zum Beispiel eine Frau als junge Bäuerin mitwirken konnte. Vor jedem Stück stellen sich die Verantwortlichen die Frage, ob Statisten dramaturgisch notwendig sind. In „Was ihr wollt“ ist der Einsatz von Tobias Forth auf jeden Fall sinnvoll. Würde der Offizier ohne Wache erscheinen, um Antonio festzunehmen, würde das wenig authentisch und unglaubwürdig erscheinen. So kommen mehr Wucht und Leben in die Szene.

Ohne professionelle Ausbildung geht in der Regel nichts

Tobias Forth, der sich als Selbstständiger seine Zeit frei einteilen kann, freut sich auf die Proben und seinen Kurzzeitjob: „Ich möchte wieder Theaterluft schnuppern, hinter die Bühne kommen.“ Dass er diesmal, anders als in „Orphée“ von Jean Cocteau an der Studiobühne, nichts sagen wird, stört ihn nicht. Weil er seinen Auftritt erst nach der Pause hat, muss er nicht einmal zu Vorstellungsbeginn da sein. Und dass ein Statist zum festen Ensemblemitglied aufrückt, ist übrigens nahezu ausgeschlossen. Daniel Thierjung: „Wir laden niemanden zum Vorsprechen ein, der keine professionelle Ausbildung hat.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7304061?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F