Paderborner Künstler Wilfried Hagebölling attackiert die Stadt Minden „Ein öffentliches Klo“

Paderborn/Minden (WB). Wilfried Hagebölling platzt langsam der Kragen. „Ich werde das diskriminierende Verhalten der Stadt Minden notfalls juristisch unterbinden wie seinerzeit die Urheberrechtsverletzungen durch die Stadt zum Keilstück“, kündigt er an.

Von Dietmar Kemper
Das „Keilstück“ auf dem Martinikirchhof in Minden. Das Werk hat von Anfang an polarisiert und wird nach Ansicht des Paderborner Künstlers immer unansehnlicher.
Das „Keilstück“ auf dem Martinikirchhof in Minden. Das Werk hat von Anfang an polarisiert und wird nach Ansicht des Paderborner Künstlers immer unansehnlicher. Foto: Hans-Jürgen Amtage

Der Paderborner Bildhauer legt sich deshalb mit der Stadt Minden an, weil deren Bürgermeister und deren Rat sein Kunstwerk angeblich vergammeln lassen. Politiker vor allem der CDU hätten durch „ständiges Dulden des Vandalismus mein Werk und damit auch meine Person diskreditiert und diskriminiert“, schreibt er in einem offenen Brief. Seine Skulptur auf dem Martinikirchhof verkomme zusehends, sie werde „zugemüllt, beklebt, besprüht und bepisst“. Hagebölling erinnert der Zustand an ein „öffentliches Klo“.

Enttäuscht und verärgert stellt der Künstler fest: „Seit Jahren bemühen sich kunstinteressierte Bürger der Stadt Minden, den Rat der Stadt zu einem respektvollen Umgang mit dem Keilstück auf dem Martinikirchhof zu bewegen – ohne Erfolg.“ Der aus Hageböllings Sicht bedauernswerte Zustand des „Keilstücks“ sei mittlerweile über Minden und Paderborn hinaus bekannt, nicht zuletzt durch einen Bericht im WDR-Radio. Damit gehe die Auseinandersetzung über den Rahmen des städtisch Lokalen hinaus.

„Respektloser Umgang mit der Skulptur“

Angesichts des „respektlosen Umgangs mit der Skulptur“ stellt Hagebölling konkrete Forderungen auf und richtet sie an Mindens Bürgermeister Michael Jäcke (SPD). Demnach müssten die Skulptur gesäubert, die Graffiti entfernt und das Umfeld von Müll befreit werden. „Jegliche diskriminierende Aktivität gegen mein Kunstwerk und damit gegen meine Person“ habe zu unterbleiben, verlangt er und mahnt einen sachlichen und respektvollen Umgang mit der Skulptur an, deren Kauf und Aufstellung vom Mindener Rat einstimmig beschlossen worden seien. Hagebölling (78) hat der Stadt eine Frist bis zum 10. Januar gesetzt, um zu reagieren.

Seit 1987 auf dem Martinikirchhof

Die 18 Tonnen schwere Stahlskulptur steht seit September 1987 auf dem Martinikirchhof. Die Stadt bezahlte dafür damals 54.000 Mark (etwa 27.600 Euro). Die Skulptur ist sechs Meter lang, 3,40 Meter hoch und teilweise innen begehbar. Durch ihre Massivität prägt sie das Umfeld. Das „Keilstück“ bewegt sich scheinbar in Richtung der Martinikirche und schafft damit einen Bezug zum Gotteshaus.

Das Kunstwerk polarisierte von Anfang an, Initiativen forderten seine Entfernung genauso wie seinen Erhalt. Angesichts von Überlegungen, die Skulptur im Umfeld das städtischen Bauhofes aufzustellen, kam es zum Rechtsstreit. Das Oberlandesgericht Hamm sprach 2001 ein Machtwort zugunsten des Verbleibs des „Keilstücks“. Es sei ein ortsbezogenes Werk.

Dauerbrenner im Mindener Kulturausschuss

Wie eine Sprecherin der Stadt Minden am Montag mitteilte, hat sich die Verwaltung noch nicht mit dem Offenen Brief befasst. Aus einer Vorlage für die Sitzung des Kulturausschusses Ende Juni 2017 geht hervor, dass es in dem Gremium „immer wieder zur Thematisierung einer Umfeldgestaltung und Reinigung des Keilstücks“ kam. Die Anwendung des Sandstrahlverfahrens habe Hagebölling abgelehnt und darauf bestanden, dass eine Fachfirma für Kunstwerke den Urzustand wiederherstellen müsse. Die Verwaltung plädierte 2017 für den regelmäßigen Einsatz eines Hochdruckreinigers, um so „für eine Aufwertung“ zu sorgen.

Kommentare

Unsinniges Kunstwerk

Das soll ein Kunstwerk sein? Für mich ist das einfach nur Müll.
Genauso wie der Spiegel in Bielefeld. Auch so ein Unsinniges Teil. Vergeudeter Rohstoff!

1 Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7175079?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F