Hasi Palau: Monika Gertkämper und Stefan Brestrich werden Sonntag proklamiert Mümmelprinzenpaar aus Bad Driburg

Paderborn (WB). Nachdem die geplante Proklamation im November abgesagt wurde, kündigt sich nun auch in Paderborn die fünfte Jahreszeit an: Das Paderborner Mümmelprinzenpaar wird an diesem Sonntag, 5. Januar, um 11.11 Uhr im Königskeller proklamiert. Das WESTFÄLISCHE VOLKSBLATT hat vorab mit den neuen Majestäten gesprochen.

Von Franz Köster
Monika Gertkämper und Stefan Brestrich sind das Mümmelprinzenpaar 2020.
Monika Gertkämper und Stefan Brestrich sind das Mümmelprinzenpaar 2020. Foto: Franz Köster

Als wäre es ein früher Wink des Schicksals gewesen, kreuzten sich die Wege von Monika Gertkämper und Stefan Brestrich erst 2013 und schließlich im Jahr 2015 beim Driburger Karneval. Monika, die damals als Prinzessin die Kurstadt-Karnevalisten regierte, und Stefan, stolzer Vater von Jaden, der dem Hofstaat als Kinderprinz angehörte, nachdem seine Schwester Joline die Driburger schon zwei Jahre zuvor als Kinderprinzessin verzauberte. Dass sie im Jahr 2020 jedoch gemeinsam als Mümmelprinzenpaar in Paderborn auf dem Wagen stehen würden, konnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand ahnen.

"

Damals habe ich im Fernsehen eine Karnevalsveranstaltung gesehen und meine Mutter so lange bekniet, bis sie mich endlich bei der Garde angemeldet hat.

Monika Gertkämper

"

Monika Gertkämper, die sich selbst als begeistertes Tanzmariechen bezeichnet und als Trainerin die „Tanzsportgarde Driburger Regimentstöchter” für den Karneval fit macht, steht selbst schon seit ihrem elften Lebensjahr auf jecken Beinen: „Damals habe ich im Fernsehen eine Karnevalsveranstaltung gesehen und meine Mutter so lange bekniet, bis sie mich endlich bei der Garde angemeldet hat”, blickt die 49-Jährige auf die Anfänge ihres karnevalistischen Lebens zurück. Auch beruflich konnte sie ihre Begeisterung für die närrische Zeit gut mit ihrer privaten Leidenschaft verbinden, denn als Erzieherin und Inhaberin der privaten Kita Mäusetreff ist sie schon seit 25 Jahren mit einer Fußgruppe oder einem eigenen Wagen fester Bestandteil des tollen Treibens.

Nach kurzer Bedenkzeit war alles klar

Stefan Brestrich, der Mümmelprinz, ist dagegen eher ein Spätberufener. Erst das Engagement seiner Kinder hat den ehemaligen belgischen Soldaten, der mit seiner Einheit in der 1994 geschlossenen Kaserne in Brakel stationiert war, auf den Geschmack gebracht. Doch dann brachte sich der 52-Jährige als Aktivposten in den Karneval ein und lernte so die Paderborner Karnevalsjecken um den Präsidenten Andreas Gorecki und Geschäftsführer Michael Keck kennen, die mit ihrem Karnevalsverein „Hasi Palau” die große Paderborner Karnevalsparade organisieren, die in diesem Jahr am 22. Februar um 14.14 Uhr durch die Innenstadt zieht. Diese Begegnung blieb den Paderborner Karnevalisten offenbar so im Gedächtnis haften, dass sie Monika und Stefan erst mit einem Hauch von Ironie fragten, ob sie als Mümmelprinzessin nicht ihre Garde mit nach Paderborn bringen wolle, bis der ursprünglich humorvolle Gedanke schließlich zur ernsthaften Überlegung reifte.

Monika und Stefan fackelten nicht lange und sagten schließlich nach eintägiger Bedenkzeit im Oktober zu. Ihre Erwartungen an den Paderborner Karneval sind bescheiden: „Wir hoffen auf ein schönes Karnevalsfest und wollen den negativen Schlagzeilen auf der Welt eine fröhliche Feier entgegensetzen”, wünscht sich Monika Gertkämper, und ihr Mümmelprinz Stefan ergänzt: „Gutes Wetter, das ist für die Parade ganz wichtig”. Und so hoffen die beiden, dass die Sonne nicht nur während der Karnevalsparade für ihre kurzweilige Regentschaft scheint.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7169022?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F