Standort ist für vier Wochen das Sportzentrum Goldgrund
Eisbahn öffnet am 14. Dezember in Paderborn

Paderborn (WB/itz). Gute Nachrichten für alle Kufenfans: Um die Zeit des Wartens auf eine richtige Eishalle zu verkürzen, lässt der Verein TV 1875 eine mobile Eisbahn auf seinem Areal im Goldgrund aufbauen. Auf einer 350 Quadratmeter großen Eisfläche sollen die Vereins- und Freizeitsportler sich von Samstag, 14. Dezember, an aufs Glatteis wagen können.

Donnerstag, 05.12.2019, 06:19 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 09:14 Uhr
Hinter dem Projekt Eisbahn stehen der Eishockey-Trainer Viktor Trippel und Peter Rudi sowie das TV-Präsidium mit Franz Driller und Elisabeth Tegetmeier. Foto: Oliver Schwabe

Hinter dem Projekt stehen der Eishockey-Trainer Viktor Trippel und Peter Rudi. Mit dem Aufbau wird an diesem Freitag begonnen. Die Eisbahn wird unter einem fast 600 Quadratmeter großem Zelt errichtet. TV-Präsident Franz Driller und Vizepräsidentin Elisabeth Tegetmeier freuen sich sehr über die Initiative. Sie soll ein erster Baustein für die geplante Eisbahn sein, für die noch der politische Beschluss fehlt. Den Bauantrag will der TV im Januar einreichen.

Bis dahin soll die mobile Eisbahn für Spaß und Trainingsmöglichkeiten sorgen. Offiziell eröffnet wird sie am Samstag, 14. Dezember, 13 Uhr. Die Öffnungszeiten außerhalb der Ferien sind montags bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie an den Wochenenden von 10 bis 20 Uhr. In den Weihnachtsferien soll die Eisbahn täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet sein. Für die Feiertage sind gesonderte Öffnungszeiten vorgesehen. Neben einem Schlittschuhverleih wird auch ein Imbiss vor Ort sein. Der Eintritt für Erwachsene kostet 3 Euro, Kinder zahlen 2 Euro. Bis Mitte Januar soll die Anlage bleiben.

Kommentare

Beate  wrote: 05.12.2019 07:32
Großer Respekt
Hut ab das die Herren es schaffen sowas auf die Beine zustellen, wo die "Sportstadt" selbst versagt ist Eigeninitiative gefragt. Wir freuen uns auf die Eisbahn und bedanken uns für die Bereicherung!
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7110772?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Comeback mit Auswärtspunkt
Arminias Cebio Soukou (links, hier gegen Frankfurts Martin Hinteregger) erzielte das 1:0 für den Aufsteiger. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker