Von guten Getränken und guten Taten auf dem Paderborner Weihnachtsmarkt Feuer und Flamme für Bowle

Paderborn (WB). Wenn 54-prozentiger Rum sich in einer brennenden Stichflamme in den fruchtigen Rotwein ergießt, dann sind die Augen auf Corinna Parpalioni gerichtet. Seit 25 Jahren gibt es ihren Stand mit der Feuerzangenbowle vor dem Rathaus.

Von Ingo Schmitz
Corinna Parpalioni ist seit 25 Jahren mit ihrer Feuerzangenbowle in Paderborn dabei bei.
Corinna Parpalioni ist seit 25 Jahren mit ihrer Feuerzangenbowle in Paderborn dabei bei. Foto: Oliver Schwabe

Die ersten beiden Tage des Paderborner Weihnachtsmarktes sind ein voller Erfolg gewesen. Einzig das spannende Paderborn-Spiel in Dortmund habe die Bilanz am Freitag etwas belastet, meint Schaustellerchef Heinz-Otto Bröckling. »Wenn 7000 Paderborn-Fans nach Dortmund fahren, dann merken wir das«, stellte er fest. Das Wochenende sei aber gut verlaufen. »Wir sind dem Marktausschuss und beiden Kirchen sehr dankbar, dass wir vor Totensonntag öffnen durften. Das erste Wochenende ist sehr wichtig für uns«, betonte Bröckling.

Kultcharakter

Drei glänzende Kupferkessel, Tonbecher, rustikales Ambiente: Die Feuerzangenbowle der Parpalionis hat Kultcharakter und ist Treffpunkt für etliche Gruppen, die gemeinsam über den Weihnachtsmarkt bummeln wollen. Das heiße Getränk habe es in sich, sagt die Chefin und schmunzelt. Mehr als neun Becher schaffen nur wenige Gäste. Mit einem Becher Bowle geben sich Anne Rose Gröpper, Gaby Münsterteicher, Beatrix und Petra Bade, Brigitte Wüseke, Roswitha Brökelmann, Martina Herrmann, Anette van Holt, Heidi Brökelmann und Marianne Güth zufrieden. Der Damenstammtisch aus Ostenland begeht hier seine Weihnachtsfeier. »Wo das enden soll? Am nächsten Glühweinstand!«, antworten die Damen gut gelaunt, die zu später Stunde von ihren Männern abgeholt werden.

Plätzchen backen

Ein ganz anderes Ziel verfolgen Charlotte Byner und ihr Vater Karsten, die sich im Kolping-Plätzchenbackhaus den leckeren Duft frischer Backwaren um die Nase wehen lassen. Charlotte darf hier die Figuren aus dem Teig stechen. »Die Mama arbeitet am Glühweinstand und die Kinder werden hier richtig nett aufgenommen«, lobt Karsten Byner das Angebot. Nur die Nachfrage war am Samstag ziemlich mager: Den ganzen Tag über kamen keine zehn Kinder zum Backen mit Maria und Gisela Stickeler, die alles liebevoll vorbereitet hatten. Das sei ausbaufähig.

Gutes tun

Nicht beschweren können sich hingegen die drei Lions-Clubs Leo, Carolus und Drei Hasen, die gemeinsam den Glühweinstand gegenüber vom Dom betreiben. Viele Stammgäste kommen Jahr für Jahr zum Domplatz, um hier mit rotem oder weißem Glühwein oder Kinderpunsch einen wohltätigen Zweck zu unterstützen. Das tun übrigens auch die Rotarier, die am Neuen Platz ihren Stand haben und dort am Punschstand sich für das Frauenhaus Paderborn einsetzen wollen. Weihnachtsmarkt Paderborn : Hier gehören gute Getränke und gute Taten ganz eng zusammen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7087878?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F