Sparprogramm verkündet – Institut verweist auf verändertes Kundenverhalten
Sparda-Bank in Paderborn schließt

Paderborn (WB/mba). Die Sparda-Bank West schließt ihre beiden letzten Standorte in Ostwestfalen-Lippe. Bis Ende Juni 2020 sollen die Filialen in Paderborn an der Bahnhofstraße 5 sowie in Warburg am Paderborner Tor 98 geschlossen werden. Das teilte die Bank am Montag auf Anfrage dieser Zeitung mit.

Dienstag, 05.11.2019, 03:00 Uhr
Die Sparda-Bank an der Bahnhofstraße in Paderborn soll bis Ende Juni 2020 geschlossen werden. Bundesweit sind 43 der noch bestehenden 82 Filialen vom Sparkurs betroffen. Foto: Jörn Hannemann

Zur Zukunft der beiden sogenannten SB-Filialen an der Hermann-Kirchhoff-Straße 4 und an der Bahnhofstraße 27 in Paderborn, wo kein Personal, sondern nur noch Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker zu finden sind, äußerte sich die Bank nicht.

 Bundesweit sollen 43 der aktuell noch bestehenden 82 Filialen bis Ende 2022 geschlossen werden. Von den Sparplänen sollen nach Informationen dieser Zeitung insgesamt mehr als 250 der gut 1000 Mitarbeiter betroffen sein; 187 durch die Filialschließungen und weitere 70 in den Verwaltungszentralen der Genossenschaftsbank in Düsseldorf und Münster. Der Stellenabbau solle sozialverträglich gestaltet werden, teilte die Bank mit.

Bankensektor leidet seit Jahren unter der anhaltenden Niedrigzinspolitik

Das Institut verweist auf ein verändertes Kundenverhalten und kündigte auch Preiserhöhungen an. Details zu möglichen Erhöhungen der Gebühren wurden allerdings nicht genannt. Die Digitalisierung der Gesellschaft habe das Kundenverhalten bei Bankdienstleistungen stark verändert. Immer mehr Kunden nutzten das Online-Banking und andere digitale Services. »Als eine Genossenschaftsbank, die sich an den Bedürfnissen ihrer Mitglieder und Kunden orientiert, müssen wir darauf reagieren und unser Angebot an die Wünsche und Erwartungen unserer Kunden anpassen«, sagt Vorstandsvorsitzender Manfred Stevermann. Ziel der neuen Filialstruktur sei es, »die Bank modern, leistungsstark und sicher in die Zukunft zu führen«.

Der Bankensektor leidet seit Jahren unter der anhaltenden Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Inklusive der zuletzt aus dem Ruder laufenden Zinsabsicherungsgeschäfte soll die Sparda-Bank West unbestätigten Berichten zufolge bis 2023 mit einem jährlichen Verlust von zehn Millionen Euro kalkulieren.

Sparda-Bank West hat insgesamt mehr als 717.000 Kunden

Nach eigenen Angaben hat die Genossenschaftsbank über 612.000 Mitglieder sowie mehr als 717.000 Kunden. Die Bilanzsumme lag zuletzt bei 12,2 Milliarden Euro. Das Geschäftsgebiet der Sparda-Bank West umfasst große Teile Nordrhein-Westfalens und die Region zwischen Münsterland und Ostfriesischen Inseln. Die Sparda-Filialen in Minden, Bielefeld und Detmold gehören zur Sparda-Bank Hannover. In Herford und Gütersloh betreibt die Sparda-Bank Hannover seit ein paar Monaten ebenfalls nur noch SB-Filialen.

Kommentare

Geldermann  wrote: 05.11.2019 08:11
sozial unverträglich
Die Sparda-Bank (die übrigens gerne mit angeblich so grosser Kundenzufriedenheit wirbt) hat einen hohen Prozentsatz an Altkundschaft, und damit geht einher daß das ältere und alte Menschen sind. Alte Menschen, die vielfach mit digitalen "Services" und "Online-Banking" und dergleichen wenig bis garnichts am Hut haben und damit auch bestenfalls schlecht umgehen können. Alte Menschen, die eine Bank am Ort brauchen zu der sie hingehen können und persönlich beraten werden, im direkten Gespräch. Die sich im Zuge solcher "Modernisierungen" nun auf die Suche nach einer anderen Bank begeben werden müssen, als ob das Leben manchmal nicht schon schwierig genug für sie ist. Soviel zum Thema "soziale Verantwortung" bei Banken im allgemeinen und bei der Sparda-Bank im ganz besonderen.
Total 1 comments
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7043253?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Kritik an Antrag auf Kostenerstattung
Rheda-Wiedenbrück: Kritik an Antrag auf Kostenerstattung
Nachrichten-Ticker