Eltern beklagen Verspätungen sowie zu kurze und überfüllte Züge Ärger mit der Sennebahn

Paderborn/Hövelhof (WB). Eltern von Schülern, die morgens mit der Sennebahn aus Hövelhof zu den weiterführenden Schulen nach Paderborn fahren, sind empört über die Unzuverlässigkeit des Streckenbetreibers Nordwestbahn. Die Züge seien häufig zu voll und kämen oft zu spät. Und die Situation am Bahnsteig sei sehr gefährlich, sagen sie.

Von Matthias Band
Der Sennebahn-Haltepunkt in Hövelhof wird von zahlreichen Schülern genutzt, um mit dem Zug zu den Schulen in Paderborn zu gelangen. Seit den Sommerferien gibt es laut mehrerer Eltern Probleme mit überfüllten Zügen. Das Foto entstand im August.
Der Sennebahn-Haltepunkt in Hövelhof wird von zahlreichen Schülern genutzt, um mit dem Zug zu den Schulen in Paderborn zu gelangen. Seit den Sommerferien gibt es laut mehrerer Eltern Probleme mit überfüllten Zügen. Das Foto entstand im August.

»Die Kinder haben mittlerweile Angst, mit dem Zug zu fahren, sagt eine Mutter aus Hövelhof, die namentlich nicht genannt werden will. Sie begleite ihre Kinder fast täglich zum Bahnsteig, um sicher zu gehen, dass auch alles glatt laufe und ihre Kinder mit der Sennebahn mitfahren könnten.

An fünf Tagen dreimal zu spät zum Unterricht gekommen

Die Probleme auf der eingleisigen Sennebahn begannen unmittelbar nach den Sommerferien, ergänzt Mutter Anja Wolf. Gleich am ersten Schultag sei um 7.07 Uhr ein viel zu kurzer Zug mit nur einem Waggon am Bahnhof in Hövelhof angekommen. Den Zug um 7.07 Uhr nutzen die meisten Schüler aus Hövelhof, um pünktlich zur ersten Schulstunde in Paderborn zu sein. Es habe an dem Tag eine große Drängelei und große Aufregung gegeben. Am Ende hätten etwa 20 Schüler nicht mehr in den Zug gepasst, sagt Anja Wolf, die ihre Tochter an den ersten drei Schultagen auf der Fahrt nach Paderborn begleitete. An den ersten fünf Schultagen nach den Ferien sei ihre Tochter wegen der Sennebahn dreimal zu spät zum Unterricht gekommen.

Und die Probleme seien immer noch gravierend. Erst am vergangenen Freitag, am Brückentag, sei der Zug morgens ausgefallen. Nur weil sie frei und vorher auf eine App geschaut hatte, wie sie es mittlerweile jeden Morgen mache, konnte Anja Wolf ihre Kinder zur Schule bringen. Die Hövelhoferin kritisiert vor allem die Planung der Nordwestbahn. »Der Zug vorher und nach 7.07 Uhr ist immer lang und leer. Das kann doch nicht sein«, sagt sie. Es sei immer noch ein Geschiebe und ein Kampf am Hövelhofer Bahnhof, weil auch zahlreiche Berufsschüler die Sennebahn nutzen, um nach Paderborn zu kommen. Falle der Zug aus, müssten die Familien morgens schnell umdisponieren, sagen die beiden Mütter – für Familie mit mehreren Kindern keine leichte Aufgabe.

Nordwestbahn räumt Probleme ein

Wenn die Politiker forderten, dass die Züge der Sennebahn genutzt werden sollen, dann müsse das System auch funktionieren, sagen die Eltern.

Die Nordwestbahn mit Sitz in Osnabrück, deren Züge auf der Strecke der Sennebahn fahren, räumt die Probleme auf Anfrage dieser Zeitung ein. »Einige Züge befinden sich aktuell in der sogenannten Hauptuntersuchung, die turnusmäßig alle acht Jahre durchgeführt werden muss«, sagt Unternehmenssprecherin Karin Punghorst. Leider sei der Vertragspartner, der die Hauptuntersuchungen macht, in Verzug geraten. Dadurch sei es zu einem Kapazitätsengpass gekommen. Wie lange dieser dauere, sei aktuell noch nicht abzusehen, sagte Punghorst, die für die Unannehmlichkeiten bei den Kunden um Entschuldigung bittet.

Für die Eltern und Schüler ist das allerdings nur ein schwacher Trost. Denn die geplanten Umbaumaßnahmen am Bahnhof Kasseler Tor, die am 14. Oktober beginnen sollen, werden die Situation für die Schüler vermutlich noch verschärfen. Dann sollen die Züge der Sennebahn nur noch bis zum Nordbahnhof und nicht mehr bis zum Kasseler Tor fahren. Am Nordbahnhof sollen die Schüler dann in Busse umsteigen. Wie lange die Streckensperrung am Nordbahnhof dauert, will der Netzbetreiber Deutsche Bahn an diesem Freitag bekanntgeben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6988578?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F