Lange Einkaufsnacht lockt in die Paderborner Innenstadt
Erfolgs-Mix aus Sport, Spaß und Shoppen

Paderborn (WB/bel). Ein kreativer Mix von Sport und Shopping, das lockte auch am Samstagabend die Besucher in die Paderborner Innenstadt. Ob beim Spinning im Schaufenster oder Probe-Squashen auf dem Domplatz, es war ein Einkauf mit einem ganz besonderen Spaßfaktor.

Sonntag, 06.10.2019, 17:10 Uhr aktualisiert: 06.10.2019, 19:08 Uhr
Akrobatik im Rhönrad präsentierten beim Late-Night-Shopping die Sportlerinnen vom SC Grün-Weiß in der Fußgängerzone und auch vor dem Rathaus. Im Bild Luisa Schröder. Foto: Jörn Hannemann

Beim kulinarischen Genießen der Musik von Lothar Pohlschmidt in der Rathauspassage lauschen, die Rhönrad-Akrobatik der SC-Damen zu bewundern oder selbst mal auf das Rad zu steigen und einige Minuten zu Musik für einen guten Zweck zu strampeln oder das Lichtgewehr des Schießsportvereins Elsen auszuprobieren.

Zahlreiche Aktionspunkte in der Innenstadt hatten sich die Werbegemeinschaft in Kooperation mit Sportvereinen einfallen lassen, damit Einkaufen und Bummeln zu später Stunde einen besonderen Genussfaktor bekommt. Spaß vor ungewöhnliche Kulissen: Vor allem Kinder nutzen das Mitmachtrampolin von Spring-Fit auf dem Rathaus-Platz oder griffen zum Schläger beim Squash-Court auf dem Domplatz.

Bürgermeister beim Squash-Duell

»Eine schöne Gelegenheit, auch nicht so bekannte Sportarten mal vorzustellen«, freute sich auch die Geschäftsführerin der Paderborner Squash-Clubs, Anna Wedegärtner, über die Resonanz des Publikums. Im aufblasbaren Court eröffneten auch Bürgermeister Michael Dreier und der Werbegemeinschaftsvorsitzende Uwe Seibel mit einen Match den sportlichen Teil des Abends. Seibel gewann, doch beim späteren Spinning im Klingenthal-Schaufenster für einen guten Zweck gab es die Revanche.

Einen Euro pro Minute stiftete das Textilhaus jedem Passanten, der selbst mal Indoor-Cycling betreiben wollte. Finanziert werden sollen damit kleine Kinderspielgeräte in der Innenstadt. Außergewöhnliche Dinge an gewöhnlichen Plätzen war dann auch das Ziel der Aktion der Werbegemeinschaft, die Attraktivität der Einkaufsstadt mit der Sportlichkeit Paderborns zu kombinieren. »Eine gute Gelegenheit, auch mal Randsportarten ins Blickfeld zu bringen«, freute sich City-Manager Heiko Appelbaum über die große Resonanz bei den Geschäftsleuten und über den Besucherandrang.

Weltmeister baut Bechertürme

Und wem nach dem geplatzten Sieg des SCP der Sinn gar nicht mehr nach Sport war, konnte die Niederlage genussvoll in der Rathauspassage bei mediterranen Genüssen ausgleichen. Auch hier gab es Sport in anderen Variationen: So zeigte in Sekundenbruchteilen Weltmeister Frederik Neuber, wie schnell Bechertürme entstehen können und wieder verschwinden, und die Blauen Springer traten gegen Passanten beim Spiel auf dem Schachbrett an.

»Eine runde Sache« bilanzierte Appelbaum am Sonntag das erste Themen-Shopping. Auch das Feedback des Handels bestätige den eingeschlagenen Kurs zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6983141?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker