28-Jähriger richtet 10.000 Euro Schaden in Paderborner Gaststätte an Nach Verlusten an Geldspielgeräten Lokal zerlegt

Paderborn (WB). Auf rund 10.000 Euro wird der Sachschaden in einem Lokal an der Riemekestraße geschätzt, den ein randalierender Gast in der Nacht zu Freitag angerichtet hat. Auslöser war wohl eine Pechsträhne des 28-Jährigen an Geldspielautomaten.

Symbolbild.
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Aus dem Lokal ging gegen 2.15 Uhr ein Notruf bei der Polizei ein. Ein Gast habe im Laufe des Abends angeblich mehrere hundert Euro an Geldspielgeräten verloren und »drehe« nun durch. Andere Gäste flüchteten aus Angst aus einem Fenster, während der Randalierer mit Stühlen um sich warf und auf die Geldspielgeräte einschlug.

Kurz bevor die Polizei eintraf, hatte der Täter das Lokal verlassen. Eine Streife entdeckte ihn noch an der Riemekestraße. Der 28-Jährige wies leichte Verletzungen auf. Bei einer Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen ihn zwei Haftbefehle vorlagen. Der Mann wurde festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht.

In der Bar hatte der Tatverdächtige drei Geldautomaten und eine Flachbildschirm durch Faustschläge zerstört. Die Kasse und einen Kaffeeautomaten hatte er von der Theke gerissen. Zwei Stühle waren in die Vitrine hinter dem Tresen geflogen und hatten weitere Schäden angerichtet. Wegen Sachbeschädigung kommt jetzt ein neues Strafverfahren auf den 28-Jährigen zu. Zudem muss er für die Kosten des Schadens aufkommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6943712?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F