1,20 Meter langes Vierkantrohr löst sich aus Dachkonstruktion
Liboribesucherin am Autoscooter verletzt

Paderborn (WB). An einem Autoscooter auf dem Liboriberg ist eine 42-jährige Frau am Donnerstag durch eine herabfallende Stange am Fuß verletzt worden. Dabei hatte sie offenbar noch Glück, nicht schwerer verletzt worden zu sein.

Freitag, 02.08.2019, 13:28 Uhr aktualisiert: 02.08.2019, 18:08 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa

Die Paderbornerin saß nach Angaben der Polizei gegen 18.20 Uhr auf einer Bank, die an der Längsseite auf dem Podest um die Fahrfläche fest integriert ist. Plötzlich sei eine Eisenstange aus der Dachkonstruktion des Fahrgeschäfts auf den Fuß der 42-Jährigen gefallen. Sie erlitt eine blutende Verletzung. Rettungssanitäter von der nahegelegenen Sanitätsstation am Rosentor waren schnell vor Ort und leisteten Erste Hilfe. Mit einem Rettungswagen wurde die Frau zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

1,20 Meter langes und zehn Kilo schweres Vierkantrohr

Dass der Vorfall auch deutlich schlimmer hätte enden können, machen folgende Details deutlich: Bei der Eisenstange handelt es sich um ein etwa 1,20 Meter langes Vierkantrohr mit acht angeschweißten Haken und einem Gewicht von etwa zehn Kilo. Mit diesen Stangen ist das Elektronetz zur Stromversorgung der Autoscooter-Fahrzeuge aufgehängt. Laut ersten Erkenntnissen war die Kunststoffhalterung der betroffenen Stange beschädigt. Das Vierkantrohr wurde sichergestellt.

Polizei ermittelt wegen Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung

Wie alle Fahrgeschäfte war auch der Autoscooter vor Beginn der Kirmes technisch abgenommen worden – offenbar ohne Beanstandungen. Mitarbeiter des Ordnungsamts überprüften nach dem Unfall die Haltestangen, die vom Betreiber des Fahrgeschäfts zusätzlich gesichert wurden.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung aufgenommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6822596?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Wir haben jeden blamiert“
Heute vor 13 Jahren: Als Arminia an der Weser unterging: „Wir haben jeden blamiert“
Nachrichten-Ticker