Stadt prüft Refill-Stationen im Historischen Rathaus und in der Stadtbibliothek
Trinkwasser gibt’s bald kostenlos

Paderborn (WB/itz). Die Stadt Paderborn möchte einen Beitrag zur Vermeidung von Plastikmüll leisten. Es wird daher geprüft, ob die Domstadt auch Refill-Stadt werden kann. Übersetzt: Wer seine eigene Flasche mitbringt, kann sie an entsprechenden Stationen mit Trinkwasser wieder auffüllen.

Donnerstag, 04.07.2019, 20:16 Uhr aktualisiert: 05.07.2019, 14:05 Uhr
Das Wiederbefüllen von Wasserflaschen mit Trinkwasser an Refill-Stationen soll den Plastikmüll reduzieren. Foto: dpa

Die technische Beigeordnete Claudia Warnecke erläuterte im Haupt- und Finanzausschuss auf Antrag der Grünen-Fraktion den Stand der Prüfung . Dabei gebe es eine hervorragende Zusammenarbeit mit der Verbraucherzentrale, die das Refill-System unterstütze, berichtete die Beigeordnete.

Die Stadt schlägt als mögliche Standorte für zwei Refill-Stationen das Historische Rathaus sowie die Stadtbibliothek vor. Knackpunkt sei, dass immer die jeweiligen Gebäudeeigentümer verantwortlich für den Zustand der Station und der Trinkwasserqualität seien, berichtete Warnecke.

Refill-Aufkleber weist den Weg

Nicht nur die Kommune, sondern auch Private oder Geschäftsleute können sich dem System anschließen. Voraussetzung: Sie bringen einen Refill-Aufkleber sichtbar am Gebäude an und stellen die Infrastruktur bereit. Eine technische Prüfung der jeweiligen Gebäude sei aber notwendig, bevor man den Wasserhahn für Besucher öffnen könne.

Grünen-Ratsfrau Petra Tebbe lobte die Fortschritte in der Planung. Vor allem die Hitze der vergangenen Tage habe gezeigt, wie wertvoll ein solcher Beitrag für die Besucher der Stadt sei.

Das Refill-System ist bundesweit verbreitet. Die jeweiligen Standorte sind via Internet abrufbar. Eine Karte verrät, wo Besucher ihre Flasche kostenlos mit Wasser befüllen können.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6749708?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Die neuen Corona-Regeln in NRW
Gesundheitsminister Laumann hat am Mittwoch die neue Corona-Schutzverordnung vorgestellt. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker