Jugendliche im Kreis Paderborn sollen zu handwerklicher Lehre ermutigt werden
Ausbildungsoffensive geht weiter

Paderborn (WB/mai). Auch im Kreis Paderborn gibt es noch offene Lehrstellen für das kommende Ausbildungsjahr. »Bei uns stellt sich die Situation aber besser dar als in anderen Bezirken«, sagt der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe.

Mittwoch, 03.07.2019, 06:58 Uhr aktualisiert: 03.07.2019, 07:00 Uhr
Jörg Brisenick (links) und Peter Gödde sowie (hinten von links) Olga Meyer, Madeleine Scheibe und Virginia Miracco stellen den neuen Slogan der Ausbildungskampagne vor. Foto: Maike Stahl

»Wir haben ein deutliches Plus an Auszubildenden von etwa zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr.« Das führt Gödde vor allem auch auf die Ausbildungskampagne der Kreishandwerkerschaft zurück, die jetzt mit einem neuen Slogan in die Verlängerung geht.

»Das Wichtigste ist, die Jugendlichen überhaupt erst einmal zu erreichen«

Marketingleiterin Pamela Seewald-Grabosch

Unter dem Motto »Folge deinem Ich« sollen Jugendliche ermuntert werden, ihrer Leidenschaft zu folgen und sich in einem handwerklichen Beruf selbst zu verwirklichen. Für die Ausbildungskampagne stellen die Mitgliedsbetriebe und die Kreishandwerkerschaft jährlich 250.000 Euro zur Verfügung. Geld, das aus Sicht von Gödde mit Blick auf die Ausbildungszahlen in Paderborn und Lippe gut investiert ist.

»Das Wichtigste ist, die Jugendlichen überhaupt erst einmal zu erreichen«, weiß Marketingleiterin Pamela Seewald-Grabosch. Deshalb setzt die Kreishandwerkerschaft auf Hashtags, »denn wenn Jugendliche eine Leidenschaft, ein Hobby oder großes Interesse an einem bestimmten Thema haben, folgen sie ihren Lieblingshashtags«.

Statt diesen passiv in Netzwerken zu folgen, sollen sie nun den Schritt ins echte Leben gehen und beispielsweise über #diy, #heavymetal oder #projectoftheday etwas über sich und ihre Qualitäten verraten, die für eine Ausbildung im Handwerk genutzt werden können.

Schon 54 Azubis vermittelt

Der Kampagnenbus, der 2018 an 41 Schulen Station gemacht hat, ist entsprechend umgestaltet. Das Team der Ausbildungsoffensive hat 2018 105 Auszubildende an Betriebe vermittelt. In diesem Jahr sind es bereits 54.

Im Rahmen der »Passgenauen Besetzung« steht das Team um Projektleiter Jörg Brisenick Betrieben zur Seite, wenn es darum geht, die passenden Azubis zu finden. Während es in den so genannten Ausbauberufen, wie Heizung, Sanitär, Klima und Maler immer noch genug Bewerber gebe, klagen laut Gödde die heimischen Fleischer und Bäcker über Nachwuchssorgen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6744617?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Moderna will Zulassung für Corona-Impfstoff in EU beantragen
Eine Krankenschwester bereitet eine Spritze mit einem potenziellen Impfstoff der US-Biotech-Firma Moderna gegen Covid-19 vor.
Nachrichten-Ticker