Polizei stoppt Alkoholfahrt auf der B64 in Paderborn
Sattelzugfahrer mit 2,5 Promille unterwegs

Paderborn  (WV). Nach Zeugenhinweisen hat die Polizei am Mittwoch einen stark alkoholisierten Sattelzugfahrer (50) gestoppt und aus dem Verkehr gezogen.

Donnerstag, 06.06.2019, 13:50 Uhr aktualisiert: 06.06.2019, 13:52 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Den Insassen eines Autos fiel der Sattelzug gegen 9.25 Uhr auf der B64 in Fahrtrichtung Höxter auf. Bei Versuchen, das Gespann zu überholen, habe der Sattelzug mehrfach nach links geschwenkt. Um Unfälle zu vermeiden, musste der Autofahrer (29) stark abbremsen.

Der Sattelzug verließ die Bundesstraße an der Warburger Straße ab und fuhr stadteinwärts. Am Südring bog der Sattelzug nach links ab und missachtete dabei eine rote Ampel. Dann wendete der Lasterfahrer und fuhr auf die Warburger Straße stadtauswärts zurück.

Die Zeugen hatten zwischenzeitlich die Polizei alarmiert. Eine Streife stoppte den Sattelzug kurz vor der B64. Als der Lkw-Fahrer ausstieg, fielen der Polizistin und ihrem Kollegen sofort sein schwankender Gang auf. Bei einem Atemalkoholtest zeigte das Gerät mehr als 2,5 Promille an. Der 50-Jährige musste mit zur Blutprobe. Seinen Führerschein beschlagnahmte die Polizei.

Der Sattelzug wurde sichergestellt und wurde von einem Abschleppunternehmer abgeholt. Gegen den Fahrer läuft ein Strafverfahren wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs durch Fahren unter Alkoholeinfluss. Der Rumäne musste eine Sicherheitsleistung von mehr als 1200 Euro hinterlegen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6670373?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Gerhard Weber ist tot
Moderunternehmer Gerhard „Gerry“ Weber ist in der Nacht vom 23. auf den 24. September verstorben. Foto: Hans-Werner Buescher
Nachrichten-Ticker