Europa ist Thema beim Königsabend des PBSV
Es fehlt nur die Währungsunion

Paderborn (WB). Mit seiner flammenden wie launigen Europa-Rede hat Landtagsabgeordneter Marc Lürbke für stehende Ovationen beim Königsabend des Paderborner Bürger-Schützenvereins gesorgt. Er forderte die mehr als 600 Gäste auf, getreu dem Jahresmotto der Schützen »Flagge zu zeigen für Europa«.

Sonntag, 07.04.2019, 12:55 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 12:58 Uhr
Beim Königsabend hat »Seine Majestät« im Mittelpunkt gestanden: (von links) Rendant Frank Langenhorst, Königsträßer-Hauptmann Andreas Kneer, Landrat Manfred Müller, König Ralf Brinkmann, Dompropst Monsignore Joachim Göbel, Bürgermeister Michael Dreier, Festredner Marc Lürbke als Mitglied des Landtags (FDP) und Oberstleutnant Bernd Zengerling. Foto: Ingo Schmitz

Im Mittelpunkt der traditionsreichen Veranstaltung stand jedoch König Ralf Brinkmann. Im vergangenen Juli hatte er unter großem Jubel die lange Durststrecke der Königsträßer Kompanie beendet: Er ist der erste König der Kompanie seit der Regentschaft von Emin Özel vor elf Jahren. Wie groß die Freude über und die Zufriedenheit mit der amtierenden Majestät ist, das ist am Freitag beim Königsabend mehr als deutlich geworden.

Die Kompanie hatte sich mächtig ins Zeug gelegt: Das Königsträßer-Blau war im Saal des Schützenhofs omnipräsent vertreten. Und nicht zuletzt war auch der Beiname des Königs an vielen Stellen als Symbol zu sehen: Ralf der Herzliche!

 

Hans Dietrich Genscher hat mal gesagt: Europa ist unsere Zukunft, sonst haben wir keine.

Marc Lürbke

Der Hauptmann der Königsträßer ging darauf in seiner Rede ein. »Du bist mit so viel Herzblut Schützenkönig, dass das Herz in deinem Logo nicht passender sein könnte. Das gilt natürlich auch für deine Schützenkönigin Monika Koch, die Hohe Frau Zeremonienmeisterin Silke Bauer und deinem gesamten Hofstaat«, betonte Andreas Kneer. Er lobte Brinkmann zudem als »besten Oberleutnant, den ich mir vorstellen kann«. Hauptmann Kneer überreichte seinem König ein ganz besonderes Geschenk. »Den würde ich mir auch ins Wohnzimmer hängen«, hatte Ralf Brinkmann mal mit Blick auf den Kompanie-Schützenadler in der Baude verlauten lassen. Das hatten die Schützen wörtlich genommen und für ihn eine kunstvolle Fotografie des Originals anfertigen lassen.

In Vertretung des erkrankten Oberst Thomas Spieker würdigte Oberstleutnant Bernd Zengerling die Verdienste des engagierten Königsträßer-Schützen. »Du stehst für Traditionen in der Kompanie und im PBSV. Du bist aber auch bereit, neue Akzente zu setzen«, lobte Zengerling »Seine Majestät«. Als erster König des PBSV erhielt Brinkmann eine von der Werkstatt Cassau neu kreierte Steele mit Paderborner Wappen.

Ralf Brinkmannn ließ seinen geglückten Königsschuss noch einmal Revue passieren und bedankte sich bei Andreas Kneer, der mit Monika Koch »eine tolle Königin ausgesucht hat«.

Marc Lürbke verwies in seiner Festansprache auf das Jahresmotto des PBSV: »Paderborner Schützen – mitten in Europa«. Der PBSV, so Lürbke, habe im Grunde Modellcharakter für die EU. Er zog verblüffende Vergleiche zwischen dem Bürger-Schützenverein und der EU: »Fünf stolze Lände, fünf Kompanien mit eigenen Regierungen, aber unter dem Dach des Bataillons, das sich um das große Ganze kümmert. Die EU-Ratspräsidentschaft wechselt jährlich mit dem Schützenkönig. Gemeinsam wird das Schützenfest bestritten: in Freiheit, ohne Grenzzäune und Schlagbäume zwischen den Kompanien. Einzig eine gemeinsame Währungsunion beim Schützenfest, sprich Biermarken, gibt es noch nicht«, merkte Lürbke launig an.

Doch dann wurde er ernst und warnte davor, Europa den Populisten zu überlassen: »Paderborner Schützen – mitten in Europa. Das ist der richtige Geist. Oder wie es Genscher gesagt hat: Europa ist unsere Zukunft, sonst haben wir keine.« Mit dem großen Zapfenstreich und der Nationalhymne klang der furiose Abend aus.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6524057?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
„Das ist Abstiegskampf“
Jan-Moritz Lichte
Nachrichten-Ticker