Alexander Herrmann lernt in der Paderhalle Grenzen kennen
Und dann kam Bernhard

Paderborn (WB/mai). In der Paderhalle gab es sicher noch keine Veranstaltung, nach der so viele Menschen hoch zufrieden und erwartungsfroh mit einer Rolle Frischhaltefolie unter dem Arm ihren Heimweg angetreten haben. Möglicherweise haben auch die Geflügelhändler auf dem Wochenmarkt am Samstag zu spüren bekommen, dass Sternekoch Alexander Herrmann am Freitag mit seiner Kochshow Lust auf »Schnell mal was Gutes« gemacht hat. Im Mittelpunkt: die perfekte Ente. Für deren Zubereitung – Sie ahnen es schon – bedarf es neben Ente, Herd und Salz auch einer hitzebeständigen Folie.

Sonntag, 07.04.2019, 12:37 Uhr aktualisiert: 07.04.2019, 12:40 Uhr
Augen zu und genießen: Sternekoch Alexander Herrmann zeigt, wie ein The-Taste-Löffel perfekt angerichtet wird. Foto: Maike Stahl

In diese fest verzurrt kommt die liebevoll mit Salz massierte Ente – O-Ton Herrmann: »bis sie eine Gänsehaut hat« – in den Backofen. »Elf Stunden bei 70 Grad. Vergessen Sie, was sie darüber gehört haben, dass Geflügel mindestens 80 Grad haben muss wegen der Salmonellengefahr. Wenn sie die bei 80 Grad elf Stunden garen, ersticken sie an dem trockenen Vogel«, warnte der Experte das kochtechnisch überwiegend ambitionierte Publikum. Perfekt knusprig wird der so schonend zubereitete Vogel dann in 23 Minuten bei 230 Grad ohne Folie. Davon konnten sich die Besucher nach der Pause anhand der Kostproben von fünf vorbereiteten Enten überzeugen.

Doch der Starkoch, der unter anderem durch Fernsehkochshows wie »Kitchen Impossible«, »The Taste« und »Kerners Küche« bekannt geworden ist, verriet noch mehr Kniffe aus der Sterneküche mit Gelinggarantie am heimischen Herd. Fisch braucht Butter, ein perfektes Steak nicht mehr als 140 Grad in der Pfanne mit Olivenöl, und die Zwiebeln für Fleischpflanzerl oder auch Frikadellen, wie der Paderborner sagen würde, müssen immer zuerst angeschwitzt werden, bevor sie in die Fleischmasse dürfen.

Aber dann, am Ende der Show, wurde es doch noch hart für den gut aufgelegten Spitzenkoch. »Ich kann jeden Menschen ohne hinzugucken, nur mit Worten ein Spitzendessert zuzubereiten lassen«, versprach er – hatte aber nicht mit Bernhard gerechnet. Der Rentner aus dem Publikum präsentierte sich in der Küche hilfloser als Herrmann erwartet hatte. Dass Bernhard den Zucker im Sauerkirsch-Prosecco-Sorbet durch Salz ersetzt hatte, erheiterte die Zuschauer, brachte Herrmann, der beherzt probierte, aber sichtlich an seine Grenzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6524033?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Coronavirus-Newsblog: Wochenwert sinkt in NRW weiter - Länderübergreifende Demo gegen Corona-Maßnahmen - 13 Millionen Infektionen in den USA
 Die Pandemie und ihre Folgen für Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und die Welt : Coronavirus-Newsblog: Wochenwert sinkt in NRW weiter - Länderüberg...
Nachrichten-Ticker