Kreis Paderborn: »Karnevalsumzüge nicht in Gefahr«
Elf Sturm-Einsätze seit 6.47 Uhr

Paderborn (WB/itz). Das Tief Bennett hat auch den Kreis Paderborn erfasst. Von 6.47 Uhr bis 11 Uhr sind am Montagmorgen kreisweit elf Einsätze registriert worden. Das teilte der Kreis auf Anfrage mit.

Montag, 04.03.2019, 11:14 Uhr aktualisiert: 04.03.2019, 11:18 Uhr
Symbolfoto. Foto: Ingo Schmitz

Nach Aussagen von Pressesprecherin Michaela Pitz liegen die bisherigen Schwerpunkte im Bereich Delbrück und Büren. »Bäume sind umgestürzt, Verkehrsschilder standen schief«, fasst sie die Einsatzlage zusammen. Auch Strauchschnitt, der an Straßenrändern gelagert war, wurde von den Böen erfasst und auf Fahrbahnen verteilt.

Die Pressesprecherin betont, dass der Kreis die Wetterlage weiter genau im Blick behalten werde. Stand jetzt seien die Karnevalsumzüge in Delbrück und Fürstenberg nicht gefährdet und könnten wie geplant stattfinden. »Sollte sich daran etwas ändern, werden wir die Öffentlichkeit umgehend informieren«, sagte die Sprecherin.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6444134?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Leichte Beute für die Wölfe
Mit einem einfachen Freistoßtrick hebelt Wolfsburg die Arminia aus. Wout Weghorst kann deshalb unbedrängt zur Führung einschießen. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker