Paderborner »100 Jahre Lunapark«-Mottowagen startet bei drei Karnevalsumzügen
Schausteller lassen es krachen

Paderborn (WB). Die Paderborner Schausteller nehmen zum ersten Mal mit einem eigenen Motivwagen am Straßenkarneval teil. Damit gehen sie bei drei Zügen im Kreis an den Start. An Bord sind nicht nur viele Kammelle, es regnet auch 2000 Freifahrttickets und kleine Kuscheltiere.

Samstag, 02.03.2019, 06:30 Uhr
Zum ersten Mal sind die Schausteller bei Karneval mit einem eigenen Mottowagen vertreten: Für die Umzüge in Paderborn, Scharmede und Delbrück haben Hans-Otto Bröckling und David Lüdtke 2000 Freikarten, kleine Stofftiere und viel Süßes an Bord. Foto: Jörn Hannemann

Passend zum 100-jährigen Bestehen der Paderborner Frühjahrskirmes Lunapark in diesem Jahr haben sich die Schausteller entschlossen, bei den Umzügen am Samstag in Paderborn, am Sonntag in Scharmede und am Rosenmontag in Delbrück Flagge zu zeigen. Von Freunden aus Göttingen liehen sich die Paderborner Kirmesexperten den liebevoll gestalteten Mottowagen. Gezogen wird der markante rot-weiße Anhänger von einer historischen Hanomag Zugmaschine, Baujahr ‘53.

2000 fliegende Freifahrkarten für die Jubiläumskirmes

Ziel ist es für die Werbetrommel für Lunapark zu rühren: »Zum Jubiläum wird unsere Frühjahrskirmes so groß und aufregend wie noch nie. Wir wollen es dort richtig krachen lassen«, betont Vorsitzender Hans-Otto Bröckling (55).

Auch bei ihrem Karnevalseinstand lassen sich die Schausteller nicht lumpen: Neben karnevalstypischen Süßigkeiten werden an den drei Umzugstagen 2000 Freifahrkarten für die Jubiläumskirmes in die Menge geworfen. »Hinzu kommen 8000 Milchbrötchen, 1600 Mandarinen, 800 Popcorn-Tütchen, 1000 Plüsch-Schlüsselanhänger und mehr als eine Tonne Süßes«, verrät Schausteller David Lüdtke. Auch ein Berg von kleinen Stofftieren, etwa 500 Stück, liegt bereits als Wurfmaterial parat.

Groß gefeiert wird das Hundertjährige vom 11. bis 26. Mai auf dem Maspernplatz. Und zwar erstmals auf beiden Seiten des Platzes. Die Kirmesmeile weitet sich von 600 Metern auf eine Länge von mehr als einen Kilometer aus. 80 Schausteller sind mit an Bord, 19 Fahrgeschäfte werden aufgebaut. »Das sind quasi Libori-Dimensionen«, so Bröckling.

Spektakuläre Hochseilartistik wird geboten

Attraktionen sind eine 50 Meter lange Riesenrutsche aus München, eine Familienachterbahn und ein 50 Meter hohes Riesenrad. Über dem Kirmesgeschehen zeigen die Geschwister Weisheit spektakuläre Hochseilartistik. Dafür wird in 40 Metern Höhe ein Seil zwischen den beiden Teilen des Maspernplatzes gespannt, auf dem die Akrobaten Handstände vollführen und es sogar mit Motorrädern befahren.

Auf einer historischen Meile sind alte Zugmaschinen zu bewundern und Nostalgie-Fahrgeschäfte wie eine Raupenbahn und das historische Paderborner Riesenrad.

Wem der Nervenkitzel nicht genug ist, kann sein Glück an einem 100.000-Euro-Tresor probieren. Wer den sechsstelligen Code knackt, ist von jetzt auf gleich um 100.000 Euro reicher. Das gab bisher bei noch keinem Paderborner Volksfest. »Zum Glück sind wir versichert«, sagt Vorsitzender Hans-Otto Bröckling. »Wir drücken also jedem die Daumen«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6434571?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Bundestag beschließt schrittweisen Kohleausstieg
Ein Schaufelradbagger soll bis 2038 weiter machen können.
Nachrichten-Ticker