Gleichstellungsstelle präsentiert das Programm rund um 8. März
Zum Frauentag wird’s Tausendschön

Paderborn (WB). Rund um den internationalen Frauentag am Freitag, 8. März, will die Gleichstellungsstelle der Stadt Paderborn wieder den »Lila Salon« eröffnen. Nessi Tausendschön wird unter anderem ihr Programm »Knietief im Paradies« präsentieren. Die Auftaktveranstaltung zum Frauentag ist am 9. März im Rathaus.

Donnerstag, 07.02.2019, 11:07 Uhr aktualisiert: 07.02.2019, 11:20 Uhr
Die Mitarbeiterinnen der Gleichstellungsstelle präsentieren das Programm: (von links) Christa Mertens, Astrid Freitag, Margit Kersting, Kerstin Ludolph und Dagmar Drüke. Foto: Agnes Koch

Der »Lila Salon« wird wieder an zwei Tagen angeboten. Denn die Mischung aus Kabarett und Kulinarischem kommt bei den Paderborner Frauen offenbar an. In diesem Jahr nimmt die Künstlerin Nessi Tausendschön ihr Publikum mit in eine wunderbare Welt aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater. Die vielfach ausgezeichnete Kabarettistin und Musikerin will das hohe Lied der kleinen Wahrheiten des Lebens singen, mit einem Übermaß an Jubel, Zorn, Energie und Spielfreude. Unterstützt wird sie von Gitarrist William Mackenzie.

Karten für die Veranstaltungen am Mittwoch, 13. März, und Donnerstag, 14. März, sind beim Paderborner Ticket Center für 17 Euro beziehungsweise 12 Euro ermäßigt erhältlich (Tel. 05251/299750). Die Wertmarken für das Essen können an dem Veranstaltungsabend vor Ort für 8,50 Euro erworben werden. Einlass ist um 18 Uhr, das Buffet ist ab 18.30 Uhr geöffnet, bevor das Kabarett um 20 Uhr beginnt. Für das leibliche Wohl sorgen die Frauen des Aramäischen Frauenvereins Turo Dislo, die von der Rektorin der Fürstenberg-Realschule, Gabriele Girndt-Sharp, unterstützt werden.

Im Rathaus wird am Samstag, 9. März diskutiert

Ein weiterer Höhepunkt im Programm ist die Auftaktveranstaltung im Historischen Rathaus, am Samstag, 9. März. Unter dem Thema »Die Perfekte Welle? Wo steht die Frauenbewegung heute?« werden zwei Impulsvorträge im Mittelpunkt stehen. Alexandra Jacobi beschäftigt sich in dem ersten Vortrag mit der Frage, was den Feminismus heute ausmacht.

Die Masterstudentin der Universität Paderborn stellt fest, dass es darum gehe, sexistische Strukturen aufzubrechen, die Frauen in altbekannte Muster stecken. Daran anschließend geht es im Impulsvortrag von Prof. Dr. Ute Gerhard um die einst »neue Frauenbewegung«, die alt geworden ist, viel erreicht hat, aber noch längst nicht am Ziel sei. Die Moderation übernimmt Julia Ures. Die Veranstaltung beginnt am Samstag, 9. März, um 10 Uhr (Einlass: 9.30 Uhr). Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung bis Montag, 4. März, ist erforderlich unter Tel. 05251/88-29944, E-Mail: gleichstellung@paderborn.de , Fax: 05251/88-2007.

Markt der Möglichkeiten auf dem Rathausplatz

Von 10 bis 15 Uhr soll es auf dem Rathausplatz wieder einen »Markt der Möglichkeiten« geben. Viele Paderborner Institutionen und Gruppen stellen sich vor. Stände mit kulinarischen Köstlichkeiten und ein Faires Café sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. In der Zeit von 13.30 bis 14.30 Uhr geben sich die jungen Poetry-Slammerinnen Daniela Sepehri, Evgenija Kosov, Eva Dreier und Sarah Lau die Ehre.

Unter dem Titel »#metoo – Was hat das mit mir zu tun?« greift die Anlaufstelle für Frauen, KIM Soziale Arbeit, die aktuelle Debatte in Form einer Videoinstallation des bekannten Stand-Up-Künstlers und Bloggers Moritz Neumeier auf und richtet die Frage nach den persönlichen Grenzen zur sexuellen Belästigung. Teilnehmerinnen des Projekts »In der Philosophie« der Uni präsentieren von 14.15 Uhr an eine multimediale Inszenierung zum Thema »Schönsein ist nicht genug. Was Frauen sollen«.

»One Billion Rising. Paderborn tanzt gegen Gewalt an Frauen« findet Donnerstag, 14. Februar, 16 Uhr auf dem Rathausplatz statt. Am Freitag, 8. März, 19.30 Uhr halten die NRW-Förderpreisträgerinnen für Literatur 2018 eine Lesung unter dem Thema »Kollaborationen« im Theatertreff. Am »Equal Pay Day 2019« am 15. März beginnt um 9.30 Uhr in der Stadtverwaltung ein moderiertes Gespräch zum Thema »Die Reise zurück ins Arbeitsleben«. Das komplette Programm gibt es im Netz .

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6375337?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Rolle rückwärts beim Kreis Höxter: Corona-Einschränkungen gelten doch schon ab Montag
Von Montag an gelten verschärfte Regeln im Kreis Höxter. Foto: dpa
Nachrichten-Ticker