Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung in Paderborn
Randalierende Hotelgäste landen in Polizeigewahrsam

Paderborn (WB). Wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung und illegalen Drogenbesitzes ermittelt die Polizei gegen zwei alkoholisierte Übernachtungsgäste (29/40) eines Paderborner Hotels. Anstatt in ihren Zimmern nächtigten die Randalierer in Polizeigewahrsam.

Dienstag, 05.02.2019, 12:32 Uhr aktualisiert: 05.02.2019, 12:36 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am Montagabend rief ein Mitarbeiter des Hotels die Polizei um Hilfe. Er hatte zwei Männer, die in der Hotelbar lautstark und ausfallend gestört hatten, aus der Bar gewiesen. Auf dem Weg zum Zimmer der beiden Randalierer brannte plötzlich ein Mülleimer.

Der Hotelmitarbeiter löschte den Brand mit einem Handfeuerlöscher, sodass kein weiterer Schaden entstand und niemand verletzt wurde. Die alarmierten Polizeibeamten kontrollierten die alkoholisierten Tatverdächtigen und fanden bei einem der Männer Marihuana.

Beide mussten mit zur Polizeiwache. Die Staatsanwaltschaft wurde eingeschaltet und ein Strafverfahren eingeleitet. Den Männern wurden Blutproben entnommen. Zur Ausnüchterung kamen sie in Polizeigewahrsam.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6371322?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Weniger Respekt, bitte
„Stand jetzt spüre ich definitiv keine Verunsicherung“, sagt Fabian Klos. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker