Mehrere Unfälle auf schneeglatten Straßen im Kreis Paderborn
Plötzliche Nebelbank: Auto überschlägt sich

Paderborn (WB). Bei fünf Verkehrsunfällen in Zusammenhang mit Straßenglätte, die sich im Kreis Paderborn von Mittwochabend bis Donnerstagmittag ereignet haben, ist ein junger Fahrer verletzt worden. Er überschlug sich mit seinem Auto, als er in eine Nebelbank geriet.

Donnerstag, 31.01.2019, 13:06 Uhr aktualisiert: 31.01.2019, 13:10 Uhr
Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Am Mittwochabend schleuderte ein Autofahrer gegen 22.50 Uhr am Uhr Alter Kirchweg in Altenbeken gegen einen Zaun. Um 23.30 Uhr rutschte ein Autofahrer in Paderborn am Marienmünsterweg gegen einen geparkten Pkw. Kurz nach Mitternacht war ein Auto mit Sommerreifen an einem Glätteunfall in der Damschkestraße beteiligt.

Bei Delbrück verunglückte um 0.50 Uhr ein Auto auf der Schöninger Straße. Gegen 7.10 Uhr fuhr ein 24-jähriger Mann mit einem Dacia-Dokker-Kastenwagen auf der Ostenländer Straße von Sande in Richtung Ostenland. In einer Nebelbank bremste der Mann und kam mit seinem Kastenwagen ins Schleudern. Das Fahrzeug überschlug sich an der rechten Böschung und blieb mit Totalschaden auf dem tiefer liegenden Radweg liegen. Der 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht.

Auf einem Parkplatz am Merschweg in Schloß Neuhaus rutschte ein Auto gegen 10.50 Uhr einen geparkten Pkw.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6359942?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Lockdown wohl bis Februar
Ein menschenleerer Platz ist in der Innenstadt Gifhorn in Niedersachen zu sehen. Hier gilt bereits zwischen 20.00 Uhr und 5.00 Uhr bis Ende Januar die Ausgangsbeschränkung.
Nachrichten-Ticker