Diese Themen sind digital auf das größte Interesse gestoßen
»Reingeklickt 2018« – der Online-Jahresrückblick des WESTFALEN-BLATTES

»5 mal 2« lautet das Motto für den Online-Jahresrückblick des WESTFALEN-BLATTES 2018. Wo haben Sie am meisten reingeklickt? Wir stellen hier jeweils die zwei Beiträge vor, die am häufigsten gelesen oder gesehen wurden – als Artikel, Fotostrecke und Video auf westfalen-blatt.de sowie als Posting bei Facebook und Instagram. 

Montag, 31.12.2018, 10:45 Uhr aktualisiert: 01.01.2019, 10:21 Uhr
Themen, die online 2018 viel Interesse auf sich zogen: Schützen feiern, Rolf Zacher stirbt, eine Bombe wird entschärft und Mister O'Lui ist auf Erfolgskurs. Foto: WESTFALEN-BLATT

Artikel

1. Schauspieler Rolf Zacher gestorben

Rolf Zacher spielte in mehr als 200 deutschen Fernsehfilmen und Serien. Mit der Rolle des Kleinganoven »Henry« in »Endstation Freiheit« (1980) wurde der gebürtige Berliner einem größeren Publikum bekannt und erhielt für diesen Film zwei Jahre später den Bundesfilmpreis in Gold. Der gebürtiger Berliner wurde 76 Jahre alt. Er starb am 3. Februar. Das WESTFALEN-BLATT hatte aus dem Umfeld der Familie vom Tod des Schauspielers erfahren. 

2. Fliegerbombe gefunden – größte Evakuierung der Paderborner Geschichte

»In Paderborn ist bei Bauarbeiten in der Nähe der Universität eine Bombe gefunden worden. Entschärft werden soll die Bombe am Sonntag, 8. April, ab 8 Uhr. 26.300 Menschen sind betroffen«, lautete der Vorspann unserer Auftaktberichterstattung zu dem Thema, das bis zur Entschärfung der Fliegerbombe stets auf großes Interesse stieß.

Fotostrecken 

1. Das Sturmtief »Friederike« hat am 18. Januar für massive Behinderungen im Kreis Paderborn gesorgt.

Orkan im Kreis Paderborn

1/39
  • An der Harthumarstraße in Paderborn ist ein Baum quer über die Straße auf ein Auto gefallen.

    An der Harthumarstraße in Paderborn ist ein Baum quer über die Straße auf ein Auto gefallen.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Passanten staunen über das Wurzelwerk des umgestürzten Baumes an der Paderborner Harthumarstraße.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Ein Wahrzeichen der Stadt Paderborn ist Opfer des Orkans geworden: Der Pfau auf der Kapelle am Liboriberg ist abgeknickt.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • Foto: Jörn Hannemann
  • In Altenbeken-Schwaney ist an der Ringstraße ein Baum auf ein Haus gefallen.

    Foto: Jörn Hannemann
  • In Paderborn-Dahl ist eine große, alte Kastanie auf die Straße gestürzt.

    Foto: Jörn Hannemann
  • In Paderborn-Dahl ist eine große, alte Kastanie auf die Straße gestürzt.

    Foto: Jörn Hannemann
  • In Paderborn-Dahl ist eine große, alte Kastanie auf die Straße gestürzt.

    Foto: Jörn Hannemann
  • In Paderborn-Dahl ist eine große, alte Kastanie auf die Straße gestürzt.

    Foto: Jörn Hannemann
  • In Paderborn-Dahl ist eine große, alte Kastanie auf die Straße gestürzt.

    Foto: Jörn Hannemann
  • In Paderborn-Dahl ist eine große, alte Kastanie auf die Straße gestürzt.

    Foto: Jörn Hannemann
  • Auch am Diebesweg kommen Autofahrer nicht weiter.

    Foto: Jörn Hannemann
  • In Brenken ist ein Baum auf eine Straße und eine Parkfläche gestürzt.

    Foto: Polizei Paderborn
  • Auf der Bahnstrecke Bielefeld/Paderborn krachte an der Salvatorstraße in Hövelhof ein Baum auf die Schienen.

    Foto: Raphael Athens
  • In Schloß Neuhaus (Dr.-Grasso-Straße) hat der Sturm ganze Flachdächer abgedeckt.

    Foto: Yasemin Önüt
  • In der der Delbrücker Innenstadt, hier Bredegasse, ist ein Baum abgeknickt.,

    Foto: Jürgen Spies
  • In der Wewerstraße in Paderborn hat es den Baum (Kirsche mit Ramblerrose) von Familie Voss erwischt.

    Foto: Fritz Voss
  • Ratlosigkeit am Paderborner Bahnhof: Viele Züge fielen aus.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Am Paderborner Bahnhof warten die Fahrgäste auf Informationen.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Am Gierswall hat der Wind Rollläden hochgedrückt.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Passanten räumen am Gierswall Mülltonnen von der Straße, die der Orkan dorthin geweht hatte.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Wer, konnte, brachte sich schnell in Sicherheit wie hier an der Bahnhofstraße in Paderborn.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Bei diesem Sturm hält keine Frisur.

    Foto: Besim Mazhiqi
  • Plötzlich war das halbe Dach weg (hier ein Gebäude an der Salzkottener Straße in Wewelsburg).

    Foto: Hans Büttner
  • Auch dieses Einfamilienhaus in Marienloh wurde abgedeckt.

    Foto: Stella Prior
  • In Delbrück fliegen die ausgedienten Christbäume umher.

    Foto: Axel Langer
  • An der Husener Straße ist dieser kapitale Nadelbaum umgefallen.

    Foto: Timo Schäfers
  • Mitglieder des Löschzuges Boke beseitigen im Kreuzungsbereich Bentfelder Straße / Am Römerlager abgeknickte Äste.

    Foto: Axel Langer
  • Auf einem landwirtschaftlichen Betrieb hatte eine Orkanböe gleich mehrere Nadelbäume um- und abknicken lassen. Ein Baum beschädigte das Dach des Wohnhaus.

    Foto: Axel Langer
  • Mit einem Trecker konnte das Dach eines Stalls vor schlimmerem Schaden geschützt werden.

    Foto: Axel Langer
  • Erhebliche Sachschäden verursachte eine Orkanböe auf einem Hof an der Bentfelder Straße. Bäume stürzten gegen das Wohnhaus und wurden auf die Stallungen gedrückt.

    Foto: Axel Langer
  • Zahlreiche Dachpfannen wurden von den Stallungen und Scheunen gehoben und auf den Innenhof geschleudert.

    Foto: Axel Langer
  • Im Kreuzungsbereich Anreppener Straße / Graf-Meerveldt-Straße wurde dieses Straßenschild umgeworfen.

    Foto: Axel Langer
  • Im Kreuzungsbereich Marktstraße / Graf-Sporck-Straße drehte der Orkan eine mächtige Kiefer ab.

    Foto: Axel Langer
  • Wegen herabstürzender Dachteile wurde das Gymnasiums sowie das Hagedornforum weiträumig abgesperrt.

    Foto: Axel Langer
  • Ein Teil des Flachdaches auf dem Gymnasium wurde einfach umgeklappt. Über zwei Klassenräumen klafft nun ein Loch. Auch Elemente einer Photovoltaikanlage stürzten herab.

    Foto: Axel Langer
  • Auf der Baustelle des evangelischen Gemeindezentrums im Driftweg kippte der Orkan die Mobiltoiletten um.

    Foto: Axel Langer

2. Auf die Schützen ist auch wieder Verlass. Zielsicher klickten sie sich durch die Fotos vom Kreisschützenfest des Altkreises Büren: 

61. Kreisschützenfest des Altkreises Büren: Antreten am Festplatz

1/111
  • 61. Kreisschützenfest des Altkreises Büren: Antreten am Festplatz
Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe
  • Foto: Oliver Schwabe

Videos

1. Das Interesse an der Eröffnung der sogenannten A-30-Nordumgehung in Bad Oeynhausen war riesig. Schließlich hatte es nur wenige Jahrzehnte gedauert, bis es soweit war. Bei uns konnten sich Interessierte schon vor dem 9. Dezember ein Bild von dem neuen Autobahnstück machen – auch aus der Luft.

2. Ein schwerer Verkehrsunfall auf der Benhauser Straße in Paderborn:

Facebook

1. Ein Video aus Nieheim machte hier das Rennen.

Das Facebook-Video wird geladen

2.

Über eine Schweinerei anderer Art berichteten wir aus Detmold.

Wenn Sie den folgenden Facebook Beitrag ansehen möchten, aktivieren Sie diesen bitte über den Button. Mit der Aktivierung des Beitrags erklären Sie sich damit einverstanden, dass Daten an Facebook übermittelt werden.
Der Facebook-Post wird geladen

Instagram

1. Die Demonstration gegen einen Aufmarsch von Rechtsradikalen in Bielefeld war groß. Unser Posting dazu hatte 2018 die größte Reichweite.

2. Zum Abschluss wird es kuschelig: Mister O'Lui hat viele Fans.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6290020?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker