Toter in Paderborn: Obduktion ergibt keine Hinweise auf Fremdverschulden 19-Jähriger ist im Quellbecken ertrunken

Paderborn (WB/mai). Bei dem Toten, den Anwohner am Freitagmorgen im Paderquellgebiet in Paderborn entdeckt hatten, handelt es sich um einen 19-jährigen Mann, der ertrunken ist.

Nach dem Fund des Toten war das Paderquellgebiet zunächst abgeriegelt.
Nach dem Fund des Toten war das Paderquellgebiet zunächst abgeriegelt. Foto: Stahl

Das hat eine am Montagmittag durchgeführte Obduktion als Todesursache ergeben. Es gebe keine Hinweise auf ein Fremdverschulden, teilen Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Gegen 9.40 Uhr hatten Anwohner am Freitag die Polizei verständigt, weil sie die Leiche des Mannes im Quellbecken entdeckt hatten. Das Paderquellgebiet war daraufhin für die Bergung des Toten bis mittags großräumig abgeriegelt worden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.