Von Alumni, Werbegemeinschaft und Möbel Finke geehrt Beste WG des Jahres

Paderborn (WB). Julia, Christopher und Tobias – sie sind »beste WG« der Universität Paderborn 2018. Der Preis wird zum ersten Mal von Alumni Paderborn, der Ehemaligenvereinigung der Universität, der Werbegemeinschaft und dem Möbelhaus Finke vergeben.

Das könnte das neue WG-Sofa sein: Tobias Glunz, Julia Bresien und Christopher Schrewing (vorne, von links) sind »Die beste WG 2018« und sitzen schon einmal Probe im Möbelhaus Finke. Die Ausrichter überreichen den Scheck: (hinten, von links) Thomas Gaspar, Möbelhaus Finke, Uwe Seibel, Werbegemeinschaft Paderborn, und Peter Freese, Alumni Paderborn.
Das könnte das neue WG-Sofa sein: Tobias Glunz, Julia Bresien und Christopher Schrewing (vorne, von links) sind »Die beste WG 2018« und sitzen schon einmal Probe im Möbelhaus Finke. Die Ausrichter überreichen den Scheck: (hinten, von links) Thomas Gaspar, Möbelhaus Finke, Uwe Seibel, Werbegemeinschaft Paderborn, und Peter Freese, Alumni Paderborn.

Seit einem Jahr wohnen die drei zusammen, sind aber schon viel länger befreundet. Im letzten Winter ist Julia dann in der Uni-Mensa auf den Wettbewerb aufmerksam geworden und hat sich mit ihren Mitbewohnern beworben. Jetzt kann sich die 3er-WG über ein neues Sofa und 300 Euro für die WG-Kasse freuen.

Julia und Christopher studieren Informatik im ersten Mastersemester, Tobias ist im Bachelor Englische Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaften eingeschrieben. Zuerst haben die beiden Informatik-Studierenden zusammengewohnt; Tobias war aber oft zu Gast, bevor er schließlich in das freie Zimmer eingezogen ist. Damit war die 3er-WG komplett.

Das Dreier-Gespann ergänzt sich

Jeder der drei hat nach Meinung der anderen herausragende WG-Qualitäten für das Zusammenleben: Julia ist sehr ordentlich, Christopher kümmert sich um den technischen Support und Tobias versorgt alle mit Süßigkeiten und Kuchen. Kleine Macken hat natürlich auch jeder: Christopher lässt gerne mal was herumliegen. Ihn selber stört das wenig, die anderen räumen ihm dann den Pizzakarton und die Kabel hinterher. Julia ist so ordentlich, dass sie ihren WG-Kollegen auch mal beim Kochen das Messer aus der Hand aufräumt. Tobias legt viel Wert auf Filme mit englischem Originalton. Das hat dazu geführt, dass ein »Stopp-Recht« bei den Film-Abenden eingeführt wurde, um Verständnisprobleme zu klären.

Regelmäßige WG-Events gibt‘s natürlich auch: Jeden Mittwoch treffen sich die drei zum WG-Abend. Dann schauen sie gemeinsam Filme, kochen oder machen Spieleabende. Dann ist da noch die wöchentliche »Kino-Couch« mit Wunschfilmauslosung, zu der auch Freunde eingeladen sind. An den Wochenenden und in den Ferien geht es auch mal gemeinsam auf kleine oder große Tour: zum Tough Mudder, einem Extremhindernislauf in Arnsberg, oder in den Urlaub nach Frankreich.

Die Ausrichter des Wettbewerbs, die Werbegemeinschaft Paderborn, das Möbelhaus Finke und Alumni Paderborn, sind sich einig: Ein gutes Miteinander, gegenseitige Akzeptanz und viele verschiedene gemeinsame Aktionen zeichnen »Die beste WG« der Uni aus – die 3er-Runde hat sich den Titel also redlich verdient.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.