Sechs Flüge fallen aus
Warnstreik: Auch der Paderborner Flughafen ist betroffen

Paderborn/Büren (WB). Stillstehende Straßenbahnen, geschlossene Kitas und das Bangen um den gebuchten Flug: Die nächste Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst wirft am Dienstag in Nordrhein-Westfalen den normalen Alltag für viele Menschen über den Haufen.

Montag, 09.04.2018, 20:15 Uhr aktualisiert: 09.04.2018, 21:20 Uhr
Symbolbild. Foto: Mike-Dennis Müller

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat landesweit zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. In mehreren Städten werden Bahnen daher in den Depots bleiben und Kitas nicht öffnen.

Reisende müssen sich deshalb auf Flugausfälle und lange Wartezeiten einstellen. Die Lufthansa strich rund 800 Flüge, die Hälfte aller geplanten Verbindungen. Bestreikt werden die Airports Frankfurt/Main, München, Köln und Bremen. Auch am Flughafen Paderborn/Lippstadt sollen sechs Zubringerflüge von und nach Frankfurt und München ausfallen (Vormittags- und Nachmittagsflüge nach Frankfurt: LH 362, 363, 364, 365; Vormittagsflüge nach München: LH 2176, 2177).

Die Ausstände an den Flughäfen sollen auf heute beschränkt sein – die Gewerkschaften Verdi und Beamtenbund dbb kündigten bis Freitag allerdings weitere bundesweite Warnstreiks im gesamten öffentlichen Dienst von Bund und Kommunen an, etwa auch an Kitas und im Nahverkehr.

Auch die Stadtwerke Bielefeld sind vom Streik betroffen. Etwa 2500 Beschäftigte der Gruppe werden in den Ausstand treten. Die Folge: Busse und Bahnen in der Stadt bleiben stehen. Laut Mobiel werden die Fahrten um 3 Uhr am Dienstag eingestellt

Vom Streik nicht betroffen sind die Fahrten der von moBiel beauftragten Subunternehmer und von Kooperationspartnern. Welche Linien betroffen sind, lesen Sie hier.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5649660?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198401%2F2512560%2F
Lage am See entspannt sich
Weniger Betrieb war am Sonntag in Godelheim. Foto: Frank Spiegel
Nachrichten-Ticker