Thorsten Ewert hat den Schlagerstar zu Gast in Mastbruch Wenn Tony Marshall klingelt

Paderborn (WB). Was sagt man, wenn der Manager von Tony Marshall anruft und fragt, ob der Schlagerstar kurzfristig vorbeikommen kann. »Erst mal gar nichts vor Überraschung«, sagt Thorsten Ewert, Inhaber von Ewert Film & Video in Mastbruch. »Und dann habe ich erfreut zugesagt.«

Von Maike Stahl
Bestens gelaunt informierte sich Tony Marshall (rechts) bei Thorsten Ewert über dessen Möglichkeiten, altes Filmmaterial zu digitalisieren. Eine knappe Stunde war Star in Mastbruch zu Gast.
Bestens gelaunt informierte sich Tony Marshall (rechts) bei Thorsten Ewert über dessen Möglichkeiten, altes Filmmaterial zu digitalisieren. Eine knappe Stunde war Star in Mastbruch zu Gast.

Der Zufall hat den Star, der im Februar seinen 80. Geburtstag gefeiert hat, und den Paderborner Spezialisten für professionelle Film- und Videoproduktion zusammengebracht. Tony Marshall hatte sich für einen Auftritt in der Paderhalle in der Heideresidenz in Elsen einquartiert. »Dabei kam er mit Inhaberin Stefanie Koos darüber ins Gespräch, wie alte Aufnahmen aufbereitet werden können, und sie hat ihm von mir erzählt«, berichtet Ewert.

Tony Marshall hat daraufhin nicht lange gefackelt und wollte Ewert kennenlernen. »Ich konnte das erst gar nicht fassen«, erzählt der Paderborner. »Ich kenne ihn von Kindesbeinen an, bin mit seinen Hits aufgewachsen, und dann stand er plötzlich vor der Tür.« Eine knappe Stunde Zeit hat der Star, der unter anderem von seinem Manager und seinem Sohn begleitet wurde, sich für den Besuch an der Hatzfelder Straße genommen. »Er war unglaublich gut gelaunt, wir hatten viel Spaß«, erzählt Ewert über die Begegnung. »Das ist vermutlich auch sein Talent, dass er die Leute mit seiner ansteckend guten Laune sofort für sich gewinnt.«

Dementsprechend schnell sei das Eis gebrochen gewesen. Thorsten Ewert hat Marshall berichtet, welche Möglichkeiten er hat, um altes Filmmaterial, auch von verschiedenen Medien, nicht nur zu digitalisieren, sondern auch aufzubereiten, indem er Szenen neu schneidet und vertont. »Er war sehr interessiert und hat mir im Gegenzug viel von seinen Reisen in der ganzen Welt erzählt. Er war einfach cool drauf.« Besonders gefreut hat sich Thorsten Ewert darüber, dass die Begegnung auf Augenhöhe stattgefunden habe. »Tony Marshall ist kein bisschen abgehoben«, stellt er dem charismatischen Star ein gutes Zeugnis aus.

Beide seien sich einig, dass mehr für die Älteren getan werden müsse – sowohl in der Musik, als auch im Bereich Schulung in neuen Medien. Ob aus dem Treffen auch ein Auftrag entsteht, weiß Ewert allerdings noch nicht.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.