Neujahrsempfang steht im Zeichen des bevorstehenden Präsidiumswechsels Uni Paderborn startet in bewegtes Jahr

Paderborn (WB/mai). Mit Stolz, aber auch nachdenklich hat Uni-Vizepräsidentin Prof. Dr. Birgit Riegraf am Sonntag beim Neujahrsempfang der Hochschule auf das Jahr 2017 zurückgeblickt. Im Juni hatte Präsident Wilhelm Schäfer seinen Amtsverzicht aus gesundheitlichen Gründen erklärt.

Die Vizepräsidentinnen Simone Propst und Birgit Riegraf begrüßen Festredner Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo (von links).
Die Vizepräsidentinnen Simone Propst und Birgit Riegraf begrüßen Festredner Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo (von links). Foto: Besim Mazhiqi

Riegraf selbst ist eine der vier Kandidaten, die sich um die Nachfolge bewerben und sich am Dienstag, 23. Januar, ab 9 Uhr mit öffentlichen Vorträgen im Audimax vorstellen . Die Entscheidung über die Nachfolge Schäfers fällt am Mittwoch.

»Wilhelm Schäfer hat mit seinen wegweisenden Ideen, auch mit Streitbarkeit und hoher Konfliktbereitschaft viele Entwicklungen und Veränderungen durch- und umgesetzt«, sagte die Soziologin. Die Universität verdanke im sehr viel und werde sich noch angemessen, vermutlich in kleinerem Kreis, von ihm verabschieden.

Nachdenklich blickte Riegraf aber auch auf die Rolle der Wissenschaft. »Wissenschaftsfeindliche Tendenzen bedrohen nicht nur das Wissenschaftssystem und die Universitäten, sondern rütteln an den Grundfesten der Demokratie«, mahnte die Vizepräsidentin, die im April am internationalen »March of Science« in Bonn teilgenommen hatte. Solche Tendenzen zeigten sich dann besonders drastisch, wenn die Einstellung der Finanzierung anerkannter Wissenschaftszweige wie der Klimaforschung gefordert werde, weil deren Erkenntnisse politischen Ideen zuwiderliefen. Die Wissenschaftler mahnte Riegraf daher, sich Vertrauen und Legitimation zurückzuholen. Die Politik müsse entschiedener für institutionelle Rahmenbedingungen einstehen, die freies Forschen ermöglichten.

Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Axel-Cyrille Ngonga Ngomo zum Thema »Daten und Semantik«. Der Informatiker, dessen Forschungsdrang ihm laut Riegraf den Beinamen »Mister Why« eingebracht hat, ist seit 2017 an der Uni und Leiter der Arbeitsgemeinschaft Data Science. Ziel seiner Arbeit sei es, so Ngonga, eine Brücke zwischen Daten, Maschinen und Menschen zu schlagen.

Preisträger

Preise des Präsidiums für ausgezeichnete Dissertationen : Dr. Frederik Simon Bäumer (Wirtschaftsinformatik), Dr. Johannes Lankeit (Mathematik), Dr. Andreas Lücke (Physik), Dr.-Ing. Fábio Fedrizzi Vidor (Elektrotechnik), Dr. Stephanie Willeke (Literaturwissenschaft).

Preise der Universitätsgesellschaft für herausragende Abschlussarbeiten : Philip Christian Georgi (Physik) und Markus Lauert (Geschichte).

Preise der Universitätsgesellschaft und des DAAD an internationale Studierende : Milyausha Mukhlisullina aus Russland (International Economics and Management) und Boluwatife Marie Akinro aus Nigeria (English and American Studies).

Lehrpreis des Präsidiums für den wissenschaftlichen Nachwuchs : Amra Havkic (Germanistik), Dr. Lara Gerhadts (Medienwissenschaften) und Dr. Dennis Wolters (Informatik).

Forschungspreis : Dr. Oliver Strube (Chemie).

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.