Sammelaktion in drei Paderborner Rewe-Märkten Bons machen 182 Kinder glücklich

Paderborn (WB). Kinder aus Familien mit geringem Einkommen, die die Schulmaterialienkammer der Diakonie nutzen, haben jetzt Weihnachtsgeschenke erhalten. Das Geld dafür stammt aus Pfandbon-Spenden in drei Rewe-Märkten in Paderborn.

Pfandbons wurden zu Geschenken: (von links) Christian Widmer (Rewe Elsener Straße), Rewe-Bezirksmanager Dirk Weber, Larissa Urbanski (Diakonisches Jahr), Jugendreferatsleiter Volker Kohlschmidt, Julia Schick (Diakonisches Jahr) und Jamilla Tabi (Auszubildende Rewe Schwabenweg) bei der Ausgabe der Päckchen im Martin-Luther-Zentrum.
Pfandbons wurden zu Geschenken: (von links) Christian Widmer (Rewe Elsener Straße), Rewe-Bezirksmanager Dirk Weber, Larissa Urbanski (Diakonisches Jahr), Jugendreferatsleiter Volker Kohlschmidt, Julia Schick (Diakonisches Jahr) und Jamilla Tabi (Auszubildende Rewe Schwabenweg) bei der Ausgabe der Päckchen im Martin-Luther-Zentrum. Foto: Oliver Claes

Vertreter des Jugendreferates des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn und Auszubildende aus Rewe-Märkten überreichten die Geschenke. 182 Kinder erhielten ein Geschenk. Beteiligt haben sich die Rewe-Märkte Elsener Straße und Schwabenweg in Paderborn sowie der Rewe-Markt in Elsen. Insgesamt kamen so 3500 Euro zusammen.

Gekauft, verpackt und verteilt wurden die Geschenke von Larissa Urbanski und Julia Schick, die zurzeit ein Diakonisches Jahr im Jugendreferat des Evangelischen Kirchenkreises absolvieren.

Susanne Bornefeld von der Schulmaterialienkammer der Diakonie Paderborn-Höxter bedankte sich bei den Kunden, die ihre Pfandbons gespendet haben. Außerdem wurden für 40 Kinder die Kosten für eine Stadtranderholung des Jugendreferates im Sommer gefördert. Auch für andere Freizeiten des Jugendreferates gab es eine Unterstützung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.