Paderborner Bürger nehmen 2018 erstmalig am »Stadtradeln« teil Kilometer sammeln für das Klima

Paderborn (WB). Möglichst viele Kilometer für den Klimaschutz und für Paderborn erradeln – das ist das Ziel des bundesweiten Wettbewerbs »Stadtradeln«, an dem auch Paderborn 2018 erstmalig teilnehmen wird. Der Startschuss fällt beim Paderborner Fahrradtag am 27. Mai im Schlossgarten von Schloss Neuhaus.

Beim Fahrradaktionstag in Schloß Neuhaus am 27. Mai wird das Stadtradeln eröffnet.
Beim Fahrradaktionstag in Schloß Neuhaus am 27. Mai wird das Stadtradeln eröffnet. Foto: Jörn Hannemann

Für die folgenden drei Wochen sind alle Bürger, die Mitglieder des Rates sowie alle, die in Paderborn wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule oder Kita besuchen, aufgerufen, fleißig Kilometer zu sammeln. Beim »Stadtradeln« geht es um den Spaß am Fahrradfahren – gleichzeitig sollen viele Menschen für die Nutzung des Fahrrades im Alltag begeistert werden. So wird das Klima geschont und die Gesundheit gefördert.

»Aufgerufen sind Paderbornerinnen und Paderborner jeden Alters, egal ob versierte Vielradler oder neugierige Einsteiger«, teilte Beigeordnete Claudia Warnecke in der Sitzung des Rates mit.

Geradelt wird in Teams

Wer mitmachen will, kann sich ab Frühjahr im Internet (www.stadtradeln.de) auf der Paderborner Unterseite registrieren. Die Anmeldung erfolgt teamweise: Ein Team besteht mindestens aus zwei Personen und kann sich aus Familienmitgliedern, Nachbarn, Schulklassen, Vereinen oder Unternehmensbelegschaften zusammensetzen. Am 16. Juni wird zusammengerechnet – dann wird feststehen, welches Team die meisten Kilometer gesammelt hat.

Kilometer zählen dabei sowohl für das eigene Konto als auch für das des Teams und der Kommune. »Gewinner werden in verschiedenen Kategorien ermittelt, ausgezeichnet wird unter anderem das fahrradaktivste Kommunalparlament«, betont die Verwaltung.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Damit verbunden ist ein Rahmenprogramm während des Aktionszeitraums. Es beginnt mit dem Paderborner Fahrradtag, der ein vielfältiges Angebot rund um das Thema Radfahren bietet. Geplant ist weiterhin ein abwechslungsreiches Tourenprogramm, das unter anderem vom ADFC organisiert wird. Weitere Akteure, die sich mit Aktionen oder Touren beteiligen möchten, sind aufgerufen, sich an Arne Schubert, Projektbeauftragter der Stadt Paderborn (Telefon 0 52 51/88-2339) oder per Mail (a.schubert@paderborn.de) zu wenden.

Zum Abschluss werden die besten Teams ausgezeichnet – hierfür werden noch Sponsoren gesucht. Ausrichter des Wettbewerbs ist das Klima-Bündnis, das größte Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem mehr als 1700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. 2017 waren bei der Aktion mehr als 222.000 Radler aus knapp 500 Kommunen insgesamt 41.946.317 Kilometer gefahren. Paderborn, das sich derzeit im Aufnahmeverfahren für die Arbeitsgemeinschaft fahrrad- und fußgängerfreundlicher Städte NRW (AGFS) befindet, will den Radverkehrsanteil weiter ausbauen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.