Lebendiges Nachbarschaftsprojekt im Riemekepark Paderborn freut sich auf weitere Mitstreiter Mitmachgarten erhält Auszeichnung

Paderborn (WB). Die Mitmachgärtner im Riemekepark haben sich 2017 nicht nur über eine reiche Ernte und gemeinsame Gartenstunden gefreut, sondern auch über eine Auszeichnung im Rahmen des Bundeswettbewerbs »Die schönsten Nachbarschaftsaktionen 2017«. Das »pro grün«-Gartenprojekt wurde aus 108 Bewerbern ausgewählt und erhielten als Anerkennung eine vom Buchillustrator und Geschichtenschreiber Janosch gestaltete Urkunde sowie eine Sachspende.

Sie freuen sich über die Auszeichnung für den Mitmach-Garten: (von links) Lisa Fröhlich, Marion Ute Rosenow, Dieter Dubisch, Cornelia Austermeier, Barbara Leiße und Irmtraud Schrecker.
Sie freuen sich über die Auszeichnung für den Mitmach-Garten: (von links) Lisa Fröhlich, Marion Ute Rosenow, Dieter Dubisch, Cornelia Austermeier, Barbara Leiße und Irmtraud Schrecker.

Der Mitmachgarten vereint viele Paderborner Gruppen wie die Bewohner des Ruppert-Zwickel-Hauses in Schloß Neuhaus, die einmal im Jahr ihren hauseigenen Hühnerkot als Zutat für den Kompost beisteuern. In der heißen Phase vor den Sommerferien kamen einmal wöchentlich die Kinder der Klasse 5b der benachbarten Von-Fürstenberg-Realschule, um mit ihrer Lehrerin Kirsten May eimerweise Wasser aus dem Riemekekolk zu den Hochbeeten des Mitmachgartens zu bringen. Das Grünflächenamt liefert im Frühjahr einen Anhänger Komposterde des ASP, die von »pro grün«, Transition Town, dem BUND, Attac und Parkanliegern im Frühjahr verteilt wird und damit die Grundlage für einen fruchtbaren, kleinstlebewesenreichen Boden ist.

Ein Höhepunkt war am 21. Juni das Mittsommerfest mit der Musikgruppe »The little fiddle«, das von der Gruppe »KünstlerInnen und ihre Rabatten« ausgerichtet wurde. Diese Verbindung vom Garten zu den Gruppen war der Jury die Auszeichnung wert. Wer im kommenden Jahr in diesem lebendigen Gartenprojekt mitmachen möchte, melde sich bei info@progruen-paderborn.de. Einmal im Monat wird im Winter in gemütlicher Runde in der direkten Nachbarschaft des Mitmachgartens im Forum Ferdinand (Ferdinandstr. 17) gemeinsam geplant und geplaudert. Bis zum Frühjahr müssen auch ein Insektenhotel, ein Hochbeet und ein Nistkasten repariert werden. Ab Februar wird dann auf der heimischen Fensterbank vorgezogen und ab März werden dann Möhren und Saubohnen ins Beet gesät.

Das nächste Treffen findet am 9. Januar um 19 Uhr statt. Fragen beantwortet Barbara Leiße unter Tel. 05251/370079 oder per E-Mail an info@progrün-paderborn.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.