Jost Biermann hat promoviert Reismann-Lehrer ist jetzt Doktor

Paderborn (WB). Aus Interesse für politische Pädagogen hat ein Lehrer des Reismann-Gymnasiums eine umfangreiche wissenschaftliche Arbeit geschrieben. Dafür ist Jost Biermann, Fachlehrer für Englisch, Sport und Pädagogik, außerdem Ganztagskoordinator und kommissarischer Erprobungsstufenkoordinator der Doktortitel verliehen worden.

Oberstudienrat Dr. Jost Biermann und Schulleiter Siegfried Rojahn (links) präsentieren die zweibändige Dissertation.
Oberstudienrat Dr. Jost Biermann und Schulleiter Siegfried Rojahn (links) präsentieren die zweibändige Dissertation.

Er darf jetzt als »Dr. Biermann« angeredet werden. Mit der Veröffentlichung seiner umfangreichen Dissertation »Der Schwelmer Kreis (1952 – 1975)« wurde Jost Biermann der Doktortitel von der Universität Paderborn verliehen. Das von ihm geschriebene zweibändige Werk ist mehr als 1000 Seiten stark und untersucht eine »deutsche Friedens- und Bildungsreforminitiative in den Spannungen des Kalten Krieges«.

Dissertation beleuchtet West-Ost-Verbindungen

Insgesamt 15 Jahre lang hat Jost Biermann – meist nebenberuflich – an der Dissertation gearbeitet. Biermanns Untersuchung rekonstruiert Entstehung und Entwicklung des nach seinem Gründungsort benannten »Schwelmer Kreises«, einer linken, vornehmlich in den 1950er Jahren gesamtdeutsch agierenden Gruppierung von »politischen Pädagogen« aus der Bundesrepublik und der DDR. Darin analysiert der Autor vergessene West-Ost-Verbindungen und zeigt interessante Möglichkeiten und Grenzen des deutsch-deutschen Dialoges während der Zeit des Kalten Krieges. Sein Fazit: »Pädagogik darf nicht zum Werkzeug von Politik werden.«

Schon während seines Studiums interessierte sich Jost Biermann für die Ideale des Schwelmer Reformpädagogen Fritz Helling und seines »Kreises« – einer Initiative für Frieden und Bildungsreformen in der BRD und der DDR. So entstanden erste Forschungsarbeiten für das Erste Staatsexamen. Sein Doktorvater Professor Wolfgang Kein von der Universität Paderborn, der mittlerweile emeritiert ist, ermunterte ihn zu der Dissertation, die viele Jahre in Anspruch nahm, da Biermann »zwischendurch« die Ausbildung zum Gymnasiallehrer und zum Oberstudienrat absolvierte. Heute ist der zweifache Familienvater stolz auf das Ergebnis seiner Forschungstätigkeit und freut sich, dass das Werk endlich zum glücklichen Abschluss gekommen ist. Schulleiter Siegfried Rojahn freut das wissenschaftliche Engagement, denn »bisschen Glanz fällt dabei ja auch auf unsere Schule ab«.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.