Paderborner Trägerverein verschenkt die Sammlung an die Nachbarstadt Schulmuseum zieht nach Delbrück

Paderborn/Delbrück (WB). Das Paderborner Schulmuseum zieht nach Delbrück um. Das historische Klassenzimmer und die Sammlung sollen voraussichtlich schon Anfang des nächsten Jahres in der Nachbarstadt zu sehen sein.

Vereinsmitglied Dr. Udo Stroop mit Schülermütze und Mappe im Schulmuseum.
Vereinsmitglied Dr. Udo Stroop mit Schülermütze und Mappe im Schulmuseum. Foto: Stienecke

Damit konnte der Verein »Schulmuseum Paderborn« in letzter Sekunde verhindern, dass die zusammengetragenen Erinnerungsstücke an die heimische Schulgeschichte für die Region verloren gehen. Die bislang im Verlagshaus Schöningh gegenüber dem Paderborner Rathaus kostenlos genutzten Räume muss der Verein zum Ende des Jahres verlassen, weil der Verlag Eigenbedarf geltend gemacht hat.

Mit Ablauf der vergangenen Woche hat der Verein sein Schulmuseum in Paderborn bereits geschlossen. »Nachdem es nicht gelungen ist, in Paderborn selbst geeignete neue Räume zu finden, mussten die Mitglieder schweren Herzens aufgeben«, erklärte Vorstandsmitglied Dr. Udo Stroop gestern. Die Sammlung werde aber nicht zerstückelt, sondern gehe vollständig nach Delbrück. Stroop: »Von dort bekam der Verein unlängst das Angebot, alle beweglichen Exponate, somit auch das historische Klassenzimmer, aufzunehmen und sie wieder für Besucher zugänglich zu machen.«

Wie aus der Delbrücker Stadtverwaltung zu erfahren war, sollen die Schaustücke in städtischen Räumen präsentiert werden. Über den genauen Standort müsse aber noch entschieden werden. Noch vor der Weihnachtspause wird der Paderborner Verein den Möbelwagen anrücken lassen, um den Umzug nach Delbrück vorzunehmen, bestätigte Stroop. Der Verein wird sich dann auflösen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.