Stellenabbau geplant Rückgänge bei Diebold Nixdorf AG

Paderborn (WB/OH). Die Paderborner Diebold Nixdorf AG hat als Tochter des gleichnamigen US-Konzerns Einbußen bei Umsatz und Gewinn zu verkraften.

In Paderborn gibt es 1800 Mitarbeiter.
In Paderborn gibt es 1800 Mitarbeiter. Foto: Besim Mazhiqi

Die Erlöse verringerten sich in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/17 (30. September) zum Vorjahr um sechs Prozent auf 1,83 Milliarden Euro. Der Nettogewinn sank von 89 auf 61 Millionen.

Die Integration mache die Vergleichbarkeit immer schwieriger, sagte Sprecher Andreas Bruck. Diebold plant, wie berichtet, in Deutschland bis 2020 den Abbau von 400 der 3600 Stellen . In Paderborn gibt es 1800 Mitarbeiter.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.