Strengere Einlasskontrollen beim Feuerzauber in Schloß Neuhaus Wettstreit der Pyrotechniker

Schloß Neuhaus (WB). Beim Feuerzauber in Schloß Neuhaus treten am kommenden Samstag, 12. August, drei renommierte Pyrotechniker gegeneinander an. Im Vorjahr verfolgten tausende Besucher das eindrucksvolle Himmelspektakel vor der historischen Kulisse des Schlosses.

Beim Feuerzauber in Schloß Neuhaus treten am Samstag, 12. August, drei Pyrotechniker gegeneinander an.
Beim Feuerzauber in Schloß Neuhaus treten am Samstag, 12. August, drei Pyrotechniker gegeneinander an. Foto: Jörn Hannemann

Nach Einbruch der Dunkelheit treten die Pyrotechniker Christian Tuschen (Lippstadt), Daniel Christ (Dortmund) und Frank Kloster (Essen) gegeneinander an. Mit ihren spektakulären Feuerwerks-Choreografien wollen sich die Fachjury überzeugen.

Neben der passenden Farb- und Effektauswahl kommt es darauf an, in ihrem 15-Minuten- Feuerwerk Sterne, Kometen und Lichtblitze auf die Zehntelsekunde genau im Takt der Musik am Himmel erscheinen zu lassen.

Pflichtstück zum »Russischen Tanz«

Doch bevor die Feuerwerks-Künstler in ihrer Kür zeigen, was sie können, müssen sie sich in einem etwa zwei Minuten langen Pflichtteil den Zuschauern stellen, die später über das schönste Feuerwerk entscheiden. Die Herausforderung für die Pyro-Profis ist das Stück »Russischer Tanz« aus der Oper »Der Nussknacker« von Peter Tschaikowsky. Florian Eising, Geschäftsführer der veranstaltenden Firma Optima Events, freut sich auf Schloß Neuhaus: »Die Veranstaltung ist zu einem festen Termin im Paderborner Veranstaltungskalender geworden«, sagt er.

Live-Musik gibt's dazu

Neben den Feuerwerken erwartet das Publikum ein umfangreiches Programm: eine Bühnenshow mit Live-Bands, Walking-Acts, Kinderanimation und spektakuläre Feuershows.

Tickets

Karten sind gibt es online in allen Geschäftsstellen des WESTFALEN-BLATTES erhältlich. Im Vorverkauf kosten die Tickets: Stehplatz für Jugendliche von 12 bis 17 Jahre 8,50 Euro, Stehplatz Erwachsene 12,35 Euro und Sitzplatz 24,45 Euro. An der Abendkasse kostet der Stehplatz für Jugendliche neun Euro, der Stehplatz für Erwachsene 16 Euro und der Sitzplatz für Erwachsene 26 Euro.

Um 18 Uhr beginnt es mit Singer-Songwriter Knudi und seinem Kompagnon Yoshi. Anschließend tritt die Band The Package mit deutschen und englischen Coversongs auf. Das Artistinnen-Trio Ladies of Fire sorgt gegen Einbruch der Dunkelheit für stockenden Atem: Sie verstehen es, mit dem Feuer zu spielen. Das Trio bietet eine explosive und heiße Show aus Tanz, Feuerjonglage und Pyroeffekten. Für die jüngsten Besucher gibt es eine Kinderanimationsinsel mit Malstation, Kinderschminken, Spielen und Animationsprogramm. Der Eintritt für Kinder unter zwölf Jahre ist kostenfrei. Abgerundet wird der Abend mit einem vielfältigem kulinarischen Angebot: Rostbratwurst, Pfannengerichte und auch Flammlachs. Durch das Programm führt Moderator Ted Stanetzky.

Strengere Einlasskontrollen

Aus Sicherheitsgründen werden die Einlasskontrollen erweitert. Das Mitbringen großer Taschen und Rucksäcken (größer als eine DIN A3-Seite) ist nicht gestattet. Eine Aufbewahrung am Eingang ist nicht möglich. Das Mitbringen von Decken und kleinen Taschen ist erlaubt. Taschen werden am Eingang kontrolliert. Besucher mit Taschen müssten sich auf Wartezeiten am Eingang einstellen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.